9. März 2020, 10:20

CSU Harburg unterstützt Baumpflanzaktion

Am vergangenen Sonntag fand in Heroldingen bei herrlichem Sonnenschein eine Spendenübergabe als kleiner Beitrag für die Baumpflanzaktion "100.000 Bäume für den Landkreis" statt. Bild: Anja Spielberger
Am vergangenen Sonntag fand in Heroldingen bei herrlichem Sonnenschein eine Spendenübergabe als kleiner Beitrag für die Baumpflanzaktion "100.000 Bäume für den Landkreis" statt.

Der CSU Ortsverband Harburg, vertreten durch die Stadtratskandidaten Dominik Wiche, Herbert Baab und Bürgermeisterkandidat Bernd Spielberger, konnte an den Heroldinger Baumpfleger Herrn Ralf Hermann Melber die Summe von 250 Euro überreichen, um die örtlichen wertvollen Streuobstwiesen auf städtischem Grund mit weiteren alten Obstbaumsorten zu ergänzen. Hierbei handelt es sich um Apfelbaumsorten, die teilweise erstmals um 1200 (Goldparmäne) bei uns gepflanzt wurden! Auch die "jüngeren" Apfelbäume kommen dabei schon auf ein Ursprungsalter von bis zu 260 Jahren, wie beispielsweise dem Rheinischen Bohnapfel um 1750 oder um 1850 der Landsberger Renette. Ebenso wird eine Birnensorte von 1778 (Gute Luise) den bereits vorhandenen alten Baumbestand um eine weitere alte Sorte bereichern. Allen alten Obstsorten ist dabei eigen, ernährungsphysiologisch die gängigen Supermarktsorten weit zu toppen. Besonders Allergiker wissen um die Verträglichkeit dieser leider viel zu selten gepflanzten Obstsorten, wie etwa dem Berner Rosenapfel( um 1865). Sobald die witterungsbedingten Umstände günstig sind, werden eine Abordnung des CSU Ortsverbandes und Bernd Spielberger unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Melber die Anpflanzungen durchführen. Beim anschließenden Fachgespräch mit einem hocherfreuten Herrn Melber verständigte man sich darauf, die Idee eines kleinen Lehrpfades für Kinder durch die Obstbaumwiesen weiter in Betracht zu ziehen. (pm)