27. Mai 2019, 11:13

Einladung zur Zukunftswerkstatt Werte und weiche Faktoren in Nördlingen

OB-Kandidat David Wittner. Bild: I. Wagner
„Es ist mein Ziel Nördlingen als lebenswerteste, wirtschaftsstärkste und schönste Stadt Nordschwabens zu entwickeln und zu bewahren", unter dieses Motto hatte der parteifreie David Wittner im vergangenen Oktober seine OB-Kandidatur für Nördlingen gestellt. Wie das gelingen kann, soll vor der heißen Wahlkampfphase im Rahmen sogenannter Zukunftswerkstätten im offenen Gespräch mit Experten und Bürgern erarbeitet werden. Der nächste öffentliche Termin findet am 06. Juni um 20 Uhr im Stadtmuseum statt.

Das Thema „Werte und weiche Faktoren“ beschäftigt sich mit der Frage, was Nördlingen einzigartig und lebenswert macht, wo es möglicherweise noch Defizite gibt und welche Werte in die Zukunft getragen werden sollen.

„Für Engagement braucht es qualifizierte Beteiligungsmöglichkeiten. Diese bieten wir mit den Zukunftswerkstätten allen interessieren Bürgern an“, so Wittner und weiter, „In einer sich immer schneller verändernden Welt ist dabei gerade das Thema Werte von großer Bedeutung.“

Um an den veranstaltungsbegleitenden Umfragen teilzunehmen, sollte ein internetfähiges Handy oder Smartphone mitgebracht werden. Es bestehen jedoch auch herkömmliche Möglichkeiten zur Meinungsäußerung. (pm)