15. April 2019, 17:05

"Gemeinwohlpolitik für ein gerechtes Europa"

Bild: pixabay
Auf Einladung der Ökologisch-Demokratische Partei ÖDP Donau-Ries / Dillingen spricht am Mittwoch den 24. April 2019 um 19:30 Uhr im Gasthaus Zur Grenz (Nebenzimmer), in 86660 Tapfheim, Donauwörther Str. 1 der ÖDP-Europakandidat Alexander Abt zum Thema: „Gemeinwohlpolitik für ein gerechtes Europa“.

Nach seinem Credo müssen, nicht nur in der Politik, bei jeglichem Tun die drei Fragen „Dient es dem Menschen, dient es der Umwelt, dient es dem Frieden“ gestellt werden. Können alle diese Fragen mit „JA“ beantwortet werden, dann dient auch die daraus resultierende Politik dem Gemeinwohl. Ein gerechtes Europa kann nur durch gezielte Gemeinwohlpolitik entstehen. Alexander Abt wohnt im Memmingen, ist 47 Jahre alt und Polizeibeamter. Er ist seit Herbst 2008 Bezirksrat im schwäbischen Bezirkstag und Platz 3 auf der ÖDP-Europaliste. Johannes Thum, ÖDP-Kreisvorsitzender, lädt zum Vortrag und zur anschließenden Diskussion alle Interessierten ein. Thum: „Die Ökologisch-Demokratische Partei tritt mit einer Bundesliste zur Wahl zum Europäischen Parlament im Mai 2019 an und ist in ganz Deutschland wählbar. Darüber hinaus gibt es keine Sperrklausel, so dass jede Stimme für die ÖDP zählt. An der Spitze steht, wie 2014 auch, der amtierende Europaabgeordnete der ÖDP, Prof. Dr. Klaus Buchner aus München. Um eine von Lobbyinteressen unabhängige Politik zu gewährleisten, nimmt die ÖDP keine Firmenspenden an. (pm)