3. August 2021, 07:21
CSU-Arbeitskreis

Karl Scherlin führt weiterhin den ASP Donau-Ries

Auf dem Bild zu sehen (von links): Christoph Mettel (Haunsheim), Erich Reichenmeier (Ebermergen), Vorsitzender Karl Scherlin (Nördlingen) Franz Messmer (Kaisheim). Bild: privat)
Im Rahmen der Kreishauptversammlung des CSU-Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (AK ASP), Donau-Ries, konnte der Kreisvorsitzende Karl Scherlin auch den CSU-Listenkandidaten für den Bundestagswahlkreis Donau-Ries und 1. Bürgermeister von Haunsheim, Christoph Mettel, begrüßen.

Nach einem Blick auf die im vergangenen Corona-Jahr durchgeführten und in 2022 geplanten ASP-Aktivitäten durch Karl Scherlin, wurde unter der Wahlleitung von Christoph Mettel mit den turnusmäßigen Neuwahlen begonnen. Hierbei wurde der Nördlinger Karl Scherlin wiederum als Vorsitzender bestätigt.
Franz Messmer (Kaisheim) und Erich Reichenmeier (Ebermergen) fungieren als Stellvertreter, Dr. Wolfgang Roschach (Buchdorf) wurde als Schriftführer gewählt. Josef Keller (Genderkingen) und Erich Engelhardt (Rain) komplettieren die Vorstandschaft.

Nach seiner Vorstellung ging Christoph Mettel in einem kurzen Impulsvortrag u.a. auch auf die allgemeine außen- und sicherheitspolitische Situation ein.
Speziell zur Bundeswehr war seine Meinung, als pensionierter Berufssoldat, eindeutig:
„Unsere Soldaten verdienen für ihre Dienstverrichtung die bestmögliche Ausrüstung sowie die größtmögliche Unterstützung der Politik. Hierbei können sich die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr auf die CSU verlassen.“

Mit dem Hinweis auf die Wichtigkeit der anstehenden Bundestagswahlen beendete Karl Scherlin die Veranstaltung. (pm)