12. Oktober 2020, 09:14

Vorstand der SPD Nördlingen ohne Veränderungen wiedergewählt

Das Bild zeigt den wiedergewählten geschäftsführenden Vorstand der SPD Nördlingen v.l. nach rechts: Maria Höpfner, Jürgen Greiner, Horst Donauer, Luise Müller u. Thomas Stowasser
Bild: Johann Kechele
Coronabedingt konnte die SPD Nördlingen ihre Mitgliederversammlung erst kürzlich abhalten. Auf der Tagesordnung stand ein regelrechter Wahlmarathon mit Neuwahlen der Vorstandschaft und Delegiertenwahlen zum UB-Parteitag und zur SPD-BWK-Konferenz.

Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Stowasser ging dieser in seinem Bericht auf die Ergebnisse der SPD bei den Kommunalwahlen ein. Mit jetzt vier Stadträten erreichte die SPD ihr Minimalziel. Herausragend dabei das Einzelergebnis von Rita Ortler, welches durch die spätere Wahl zur 2. Bürgermeisterin der Stadt noch gekrönt wurde. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende auch über das Engagement der einzelnen Kandidaten und Kandidatinnen und die große Geschlossenheit  im Wahlkampf. 

Die anschließenden Wahlen wurden durch Erich Geike als Wahlleiter mit viel Routine abgewickelt. Der geschäftsführende Vorstand mit Vorsitzendem Thomas Stowasser, seinen Stellvertretern Luise Müller und Jürgen Greiner, sowie Kassier Horst Donauer und Schriftführerin Maria Höpfner brachte eine personelle Konstanz ohne Veränderungen.  Die Anzahl der weiteren Vorstandmitglieder und Beisitzer wurde bewusst ausgeweitet, um künftige Aufgaben durch eine breite Basis abdecken zu können. So wurden Laura Schwetz, Wolfgang Stark und Johann Kechele in ihren Funktionen bestätigt und mit Silvia Feirer-Fischer, Ute Heinze, Norbert Wanger, Nikollaj Gredi, Andreas Weller und Heinz Strobel neue Gesichter ins Gremium gewählt. Als Delegierte für den SPD UB-Parteitag wählten die Mitglieder Rita Ortler, Gabriele Fograscher, Laura Schwetz und Luise Müller, sowie die männlichen Vertreter Thomas Stowassser, Jürgen Greiner, Peter Steiner u. Johann Kechele. Fünf dieser Delegierten vertreten die SPD auch auf der BWK-Konferenz.

Zwischen den einzelnen Wahlgängen wurden die weiteren Tagesordnungspunkte eingeflochten. Dabei berichtete SPD-Fraktionssprecherin im Stadtrat Gabriele Fograscher von den ersten Sitzungen seit Konstituierung und erläuterte den Mitgliedern die SPD-Haltung zu den Projekten Hallenbad, Egerviertel und Grundschule Mitte. 1. Vorsitzender Thomas Stowasser konnte eine ganze Anzahl von Ehrungen vornehmen. Hervorzuheben dabei die 50-jährige Mitgliedschaft in der Partei von Margaret Hänger und Wolfgang Eichmeier.  Außerdem könnte er von sechs Neumitgliedern seit der letzten Mitgliederversammlung berichten und den Anwesenden ihre Parteibücher übergeben. Im Ausblick hat Stowasser auf die Aktion „Zigarettenstummel-Sammeln“ am 17. Oktober in der Innenstadt hingewiesen. Hier reiht sich die SPD in eine bundesweite Kampangne ein und will das Thema  Umweltschutz und Sauberkeit vor Ort aktiv angehen. (pm)