13. September 2022, 11:19
Neuzugang

TSV Nördlingen verstärkt sich mit Silvio Mendes Mateus

Bild: privat
Die Basketball-Männer des TSV Nördlingen haben sich für die kommende Saison mit dem französischen Point Guard Silvio Mendes Mateus verstärkt. Zuvor konnte der 26-Jährige bereits Erfahrung in der Pro B sammeln.

Seit mehreren Wochen bereitet sich der Meister der 2. Regionalliga Süd des TSV Nördlingens nun schon auf die neuen Herausforderungen, die die kurz bevorstehende Spielzeit in der höherklassigen 1. Regionalliga mit sich bringen wird, vor. Nachdem der Kern des Aufsteigerteams, um Kapitän Josef Eichler und den beiden Leistungsträger Scottie Stone und Filip Kamenov im Ries bleiben wird, fehlte zuletzt nur noch ein Puzzlestück, um den Nördlinger Kader zu komplettieren. Auf der Suche nach diesem, sind die Verantwortlichen im 26-jährigen Silvio Mendes Mateus fündig geworden. Der 1,87m große Guard passt genau ins Anforderungsprofil der Rieser. Er ist ein schneller, ballsicherer Spieler, der offensiv sowohl aus dem „Pick and Roll“ für sich oder seine Mitspieler kreieren kann, als auch treffsicher aus dem Dreierbereich auftritt.

Langjährige Erfahrung in der 1. Regionalliga und Pro B

Außerdem gilt Mateus, der sowohl die französische als auch angolische Staatsbürgerschaft besitzt, als guter Verteidiger, besonders gegen den ballführenden Gegenspieler und passt so auch zur aggressiven und agilen Defensive, die den TSV in der abgelaufenen Spielzeit so stark machte. Teammanager Moritz Pösl sieht in seinem Neuzugang einen „sehr sympathischen Typ, der schon einige Spielzeiten in Deutschland spielte und daher Erfahrung mit der Liga und seiner Position als Guard mitbringt“. Mateus spielte in Deutschland bereits für den SV Hagen-Haspe in der 1. Regionalliga und für die Rheinstars Köln in der Pro B und soll die dabei gesammelte Erfahrung nun nutzen und seinen jungen Nördlinger Mitspielern, besonders den Guards um Benedikt Schwarzenberger und Pascal Schröppel ein Vorbild sein.

Saison startet bereits am 01. Oktober

Auch sein neuer Trainer Mohammed Hajjar zeigt sich sehr zufrieden mit dem, was er bisher von Mateus sehen konnte und beschreibt ihn als einen „smarten und sehr schnellen Spieler, der gut ins Team passt und auf, aber auch neben dem Feld einen tollen Eindruck macht.“ Damit sind die Aufsteiger aus dem Ries nun komplett und haben mit dem Franzosen einen hochklassigen und vielseitigen Akteur, der das Niveau der 1. Regionalliga kennt, für sich gewinnen können. Die Verantwortlichen des TSV und seine neuen Mitspieler sind überzeugt, dass Mateus den Nördlinger Basketballfans viel Freude bereiten wird. Davon können sich diese bald bereits selbst ein Bild machen, wenn der TSV Nördlingen am 01. Oktober in die heiß herbeigesehnte neue Spielzeit startet. (pm)