19. November 2021, 12:14
Basketball Regionalliga

Verletzungsgeplagte Nördlinger in Schwabing gefordert

Die Basketballer des TSV Nördlingen wollen gegen den MTSV Schwabing ihre Siegesserie ausbauen. Bild: Gerd Lessau
+++ ABGESAGT +++ Für die Basketballer des TSV Nördlingen geht es am Samstag zum Auswärtsspiel nach München gegen die 2. Mannschaft des MTSV Schwabing. Mit einem Sieg ist die Tabellenführung in greifbarer Nähe.

 Nächstes Spiel der Nördlinger Basketballer muss ausfallen

Nach dem das letzte Heimspiel des TSV Nördlingen in der Regionalliga-Süd coronabedingt ausfallen musste, bereitete sich das Team von Trainer Mohammed Hajjar intensiv auf die kommende Begegnung gegen den MTSV Schwabing am Samstag vor. Kurz vor dem Abschlusstraining am Freitagabend erreichte die Mannschaft dann die Nachricht, dass der Gegner das Spiel aufgrund von Corona absagen muss. Bei aller Vorfreude auf das Spiel, kommt es den Riesern diesmal nicht ungelegen, denn mehrere Spieler, darunter die Leistungsträger Joseph Eichler (Knöchelverletzung) und Scottie Stone (Fußverletzung) müssen aufgrund von Krankheit oder Verletzungen derzeit pausieren. Dennoch besteht die Gefahr, dass den Rieser Korbjägern nach nun zwei Wochenenden ohne Spiel der Rhythmus etwas verloren geht. „Wir können die Situation aktuell nicht ändern und müssen das Beste daraus machen. Wir sind optimistisch, dass der Spielbetrieb nächste Woche wieder aufgenommen werden kann und wir wieder angreifen dürfen. Ob mit oder ohne Zuschauer wird sich dann noch zeigen“, so Teammanager Moritz Pösl.

Nach einer coronabedingten Zwangspause am vergangenen Wochenende wollen die Regionalliga-Basketballer des TSV Nördlingen am Samstag ihre zuletzt starke Form bestätigen und einen weiteren Sieg einfahren. Das Team von Trainer Mohammed Hajjar hat bisher alle ihrer fünf Spiele siegreich bestreiten können und steht damit auf Platz 2 der Regionalliga-Süd. Um dort auch weiter verweilen zu dürfen, muss am Wochenende die nächste Aufgabe gemeistert werden.

MTSV Schwabing: Junges Team mit viel Potential 

Der MTSV Schwabing empfängt die junge Rieser Truppe in der bayrischen Landeshauptstadt. Der Gastgeber steht mit vier Siegen aus sechs Spielen auf Platz 6 und somit ebenfalls in der oberen Hälfte des Tableaus und ist damit alles andere als ein leichter Gegner. Die Mannschaft ist nach dem 1. Regionalliga-Team die zweite Garde des MTSV und wird häufig von jungen Talenten aus dem vereinseigenen U19 ergänzt, die in der Jugendbundesliga NBBL spielt. Interessant und schwierig einzuschätzen, wird deshalb für die Nördlinger sein, mit welcher gegnerischen Besetzung sie es zu tun bekommen werden. Man wird es allemal mit einem jungen, dynamischen Team aufnehmen müssen, das vor allem mit intensiver, aggressiver Verteidigung und Schnelligkeit im Angriff überzeugen kann. Dies sind allerdings auch Stärken der ungeschlagenen Gäste, was für eine spannende und umkämpfte Partie spricht.

Nördlinger mit viel Verletzungspech

Fraglich auf Seiten des TSV ist dabei noch, auf welche Spieler Trainer Hajjar letztendlich setzen kann, denn aufgrund von Verletzungen und Krankheit konnten einige unter der Woche nicht trainieren. Insbesondere hinter Routinier und Leistungsträger Joseph Eichler steht noch ein dickes Fragezeichen. Dieser musste aufgrund einer Knöchelverletzung die letzten zwei Wochen pausieren und arbeitet aktuell noch an seinem Comeback. Am Donnerstag reihte sich zu allem Unglück auch noch US-Amerikaner Scottie Stone in die Verletztenliste ein, als er in einer Trainingseinheit umknickte und nun ebenfalls eine Zwangspause einlegen muss. Spannend wird sein, wie die Mannschaft die Ausfälle kompensieren kann und wer mehr Verantwortung übernehmen wird.

Mit Auswärtssieg wartet die Tabellenführung 

Trotz allem wollen die Rieser Korbjäger ihre Siegesserie ausbauen und wenn es ihnen gelingt, an ihre Form aus den letzten Spielen anzuknüpfen, haben sie gute Chancen die Tabellenführung anzugreifen. Gespielt wird am frühen Samstagnachmittag um 15:00 Uhr in der Morawitzkyhalle in München/Schwabing. Der nächste Heimauftritt ist dann für den 27.November angesetzt, wenn der DJK SB München zu Gast in der Hermann Kessler Halle ist. (pm)