19. September 2019, 08:13

XCYDE Angels in Hannover

Mit einer geschlossenen Teamleistng, wie im Bild symbolisiert, könnte ein Erfolg beim Season Opening Wirklichkeit werden. Bild: Katja Mangold/ Foto Finck
Endlich ist er da! Der Tag, auf den etliche Basketballfans im Ries schon lange hingefiebert haben. Am Wochenende steigt das Season Opening, das den Beginn einer neuen Runde in der DBBL einläutet.

Dieses Jahr hat der TK Hannover die Rolle des Gastgebers inne und richtet das Event aus, das am Anfang einer Saison voller spannender und sehenswerter Spiele, voller Erfolge und ebenso vieler Niederlagen und natürlich voller unterhaltsamer Basketballabende steht.

Auch wenn die Bedingungen an diesem Wochenende natürlich ganz anders sind als an einem normalen Spieltag, so ist die Veranstaltung doch ein besonderes Highlight. Nicht nur, dass alle Mannschaften zusammenkommen, um ihre ersten Spiele auszutragen, zusätzlich stehen Höhepunkte wie der Dreier-Kontest auf dem Programm. Für die Rieserinnen wird Neuzugang und sympathischer Wirbelwind Leslie Vorpahl ihr Glück bei diesem Wettbewerb versuchen und vielleicht schon vorab ein erstes Ausrufezeichen setzen können.

So jung die Saison an diesem ersten Spieltag noch ist, desto „älter“ ist der Gegner der XCYDE Angels. Der BC Pharmaserv Marburg ist der langjährigste Verein in der DBBL und gehört sprichwörtlich schon zum Inventar der deutschen Spitzenliga. Diese Konstanz spiegelt sich auch im Kader der Blue Dolphins wider. Nicht nur Trainer Patrick Unger ist schon seit 2013 Headcoach des Vereins, auch US-Amerikanerin Tonisha Baker geht bereits in ihre siebte Saison für den BC. Damit hat sie selbstredend die meisten Einsätze aller internationalen Spielerinnen in der DBBL. Die Gewohnheit, nur wenige Spielerinnen auszutauschen brachte dem BC in der vergangenen Saison besonders zu Beginn Erfolge, die sich sehen lassen konnten. Und so stehen auch dieses Jahr nicht nur Baker und Unger für die Stabilität des Marburger Teams. Nahezu alle Dolphins des vergangenen Jahres verlängerten ihre Verträge und bleiben dem Verein treu. So gibt es auch nur zwei neue Gesichter auf Seiten der Hessinnen. Theresa Simon wechselte von Göttingen und die erst 21-jährige Candice White kommt direkt vom College und hinterließ prompt einen großartigen ersten Eindruck bei den absolvierten Testspielen.

Wirft man einen Blick auf den restlichen Kader der Blue Dolphins, kann man schon einmal ins Stutzen kommen. Das Gefühl, dass die halbe deutsche Nationalmannschaft gegen die Angels antreten wird, trügt nicht. Nicht weniger als sieben Spielerinnen des deutschen A-Kaders finden sich dort wieder und werden treffender Weise auch noch vom Bundestrainer trainiert. Von diesem eingespielten Team werden sich die Nördlingerinnen jedoch nicht beeindrucken lassen, denn auch der neue Trainer Ajtony „Tony“ Imreh hat seit Trainingsbeginn im August alles gegeben seine Mannschaft zu einer Einheit zu formen.

Bleibt also am Wochenende auf einen guten Start in eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison zu hoffen. Letzteres ist selbstverständlich auch den Gegnern aus Marburg zu wünschen, die letzte Saison vom Verletzungspech gebeutelt waren, was ihnen am Ende die Tabellenspitze kostete. Das letzte Jahr ist aber zum Glück Geschichte und die Karten werden nun neu gemischt. So kann am ersten Spieltag auch noch keine Favoritenrolle vergeben werden und man darf gespannt sein, welche Teams dieses Jahr Aussichten auf die oberen Ränge haben bzw. wer sich weiter unten ansiedelt. Das Spiel der Angels steigt am Samstag um 16 Uhr und kann wie immer Live im Internet verfolgt werden. (pm)