2. September 2019, 08:53

Der Fendt-Caravan Cup 2019 geht nach Göttingen

Im Finale unterlagen die gastgebenden XCYDE Angels mit 63:72, ziehen aber wichtige Erkenntnisse aus den beiden Partien. Bild: Martin Fürleger
Der Fendt Caravan Cup 2019 geht an die flippo Baskets Göttingen. Im Finale unterliegen die gastgebenden XCYDE Angels mit 63:72, ziehen aber wichtige Erkenntnisse aus den beiden Partien.

Im Finale am Sonntag Nachmittag standen sich die beiden Sieger der Halbfinals gegenüber, die XCYDE Angels und die Flippo Baskets aus Göttingen. Wie schon im Halbfinale legten die Angels los als gäbe es kein Morgen. Diesmal war es US-Point Guard Leslie Vorpahl, die die Hausherrinnen doppelstellig in Führung brachte. Beim 15:15 hatten die Niedersachsen aber bereits ausgeglichen. Je länger die Partie dauerte um so mehr schwanden den Angels die Kräfte. Die ohnehin kleine Rotation wurde noch dadurch minimiert, dass Luisa Geiselsöder nur sehr punktuell eingesetzt wurde. Das Fazit fällt positiv aus. Solange die Kräfte reichten, lieferten Meynadier und Co eine tolle Vorstellung ab, die Lust auf die neue Saison machte.

Nächsten Samstag treffen die Angels auf Dauerkonkurrent TSV Wasserburg. Das Spiel findet in der Günzburger Rebayhalle statt. (pm)