30. September 2019, 09:21

Eine Runde weiter im Pokal

Youngster Steffi Sachnovski mit ihren ersten offiziellen Punkten im Angels-Trikot. Bild: Martin Fürleger
Beim Pokalspiel am Sonntag Abend in Würzburg ließen die XCYDE-Angels nichts anbrennen. Mit einem überzeugenden und standesgemäßen 77:48-Auswärtssieg setzte sich der Erstligist souverän durch ohne dass die mitgereisten Angels-Fans zittern mussten.

Es dauerte mehr als fünf Minuten bis die Angels in Würzburg das Kommando übernahmen. Nach gutem Start der Gastgeber, wo vor allem ihr Neuzugang aus Marburg Bradley traf,  stachen mehr und mehr die Trümpfe des Erstligisten: hoher Verteidigungsdruck, schnelles Umschalten und Reboundüberlegenheit. Doch die Qool Sharks hielten dagegen, so dass beim 16:22 nach 10 Minuten tatsächlich noch alles offen war.

Zu Beginn des zweiten Viertels legten die Angels einen Zwischenspurt ein und setzten sich zum 18:32 ab. Magaly Meynadier stibitzte immer wieder Bälle aus Würzburger Händen und leitete Angels-Schnellangriffe ein. Zur Halbzeit lagen die XCYDE-Mädels zwar mit 41:29 in Führung, der Würzburger Underdog war aber alles andere als abgeschlagen.

Nach 30 gespielten Minuten lagen die Gäste mit 15 Punkten in Front. Highlight des dritten Abschnitts war zweifelsohne der wunderschöne Reverse-Korbleger von Youngster Steffi Sachnovski, ihre ersten Punkte im Angels-Trikot in einem offiziellen Match. Gleich zu Beginn des letzten Abschnitts machten Vorpahl und Co alles klar und den Rest der Partie nutzen beide Coaches um allen Spielerinnen ausreichend Spielzeit zu geben zumal der Sieger bereits frühzeitig feststand.

Mt diesem Sieg erreichen die XCYDE Angels das Achtelfinale im Pokal, das Anfang Dezember ausgespielt wird. Bereits am Donnerstag geht es weiter mit dem zweiten Spieltag in der Bundesliga, wenn die XCYDE Angels in Saarlouis antreten. (pm)