27. Mai 2019, 10:22

Essinger Panoramaläufe

Auf dem Foto kurz vor dem Start vorne (v.l.): Hubert Bestler, Hans Niederhuber und Birgit Minder, dahinter (v.l.): Stefan Kirchner, Michael Dambacher, Bernhard Satzenhofer, Thomas Jakob, Miriam Bestler, Patrycja Weng, Horst Leberzammer, Klaus Wurscher und Simone Müller. Bild: Lauftreff TSV Nördlingen
Der Lauftreff TSV Nördlingen war am vergangenen Samstag mit einer großen Mannschaft bei den Essinger Panoramaläufen dabei.

Zum achten Mal veranstaltete der Leichtathletik-Club Essingen die "Essinger Panoramaläufe" im Rahmen der Ostalb-Laufcup-Serie. Es war wie immer der vierte Lauf der jährlichen Serie, dieses Jahr allerdings bereits im Mai.

Es wurde eine Strecke über 2,2 Kilometer, ein 6,5 Kilometerlauf, eine 10,5 Kilometer lange Strecke für Walker und Läufer und das Highlight, der "Vitus König Drei Berge Lauf" über 23 Kilometer angeboten. Die 11,5 und 23 Kilometer Laufstrecken zählen auch zu der Serienwertung.

Der "Sparkassenlauf Albuch light" (11,5 km) führte die über 250 Teilnehmer um den Essinger Theußenberg. Schnellster bei diesem Lauf war Raphael Heilmann vom Laufsport Gruszka Aalen in 39:02 Min.; bei den Frauen siegte Sophia Kaiser von der LG Regio Karlsruhe in 46:01 Min. Die Ergebnisse der Starter des TSV Nördlingen, die auch für die LG Donau-Ries starten: Hubert Bestler 46:57 Min. (12. der Gesamtwertung, 2. der Altersklasse M45), Hans Niederhuber 56:34 Min. (64. GW, 5. AK M60), Simone Müller 58:36 Min. (79. GW, 2. AK W35), Bernhard Satzenhofer 1:03:54 Std. (10. AK M60), Patrycja Weng 1:04:14 Std. (9. AK W45), Thomas Jakob 1:04:14 Std. (10. AK M55), Horst Leberzammer 1:06:25 Std. (2. AK M70), Miriam Bestler 1:08:18 Std. (8. WHK), Klaus Wurscher 1:11:30 Std. (21. AK M55) und Birgit Minder 1:11:31 Std. (16. AK W45).

Der "Vitus König Drei Berge Lauf" über 23 Kilometer führte über die drei Hausberge Theußenberg, Volkmarsberg und Aalbäumle mit über 700 Höhenmetern. Schnellster bei diesem Lauf mit 104 Finishern war Joachim Krauth von der Aalener Sportallianz in 1:21:30 Stunden. Beste Frau war Sonja Huber von der TG Viktoria Augsburg in 1:49:39 Std.. Bei angenehmen Lauftemperaturen schickte Bürgermeister Hofer von Essingen die Läufer auf die Strecke. Die Nördlinger Läufer erreichten mit folgende Ergebnissen das Ziel: Michael Dambacher 1:52:54 (25. GW, 6. AK M50) und Stefan Kirchner 2:12:59 Std. (11. AK M45). Weitere Ergebnisse unter: www.lac-essingen.de. Die letzten Läufer wurden noch von einem heftigen Regenschauer überrascht. Der nächste Lauf des Ostalb-Laufcups ist der neu hinzugekommene "Hüttlinger Muffigellauf" am 22.Juni. (pm)

Info: "Nördlingen läuft rund"

 Am 6. Juli findet der 16. Nördlinger Stadtlauf mit Start und Ziel am Marktplatz statt.