23. September 2019, 07:49

Seenlandmarathon am Brombachsee

Von links Anneliese Zinke, Bernhard Satzenhofer, Hans Niederhuber, Konrad Käser, Christina Satzenhofer und Marie Wagner Bild: Evi Satzenhofer
​​​​​​​Der Seenlandmarathon in Pleinfeld am Brombachsee fand bereits zum neunten Mal unter diesem Namen statt. Am Start waren dieses Mal auch die Läufer vom TSV Nördlingen.

Bei dem immer größer werdenden Event mit weit über 2500 Teilnehmern wurde ein Marathon, Marathonstaffeln, Schüler- und Hobbyläufe, ein Halbmarathon und eine Nordic-Walking-Strecke angeboten.

Teilnehmerrekord auf allen Strecken

Für den Marathon fiel der Startschuss bereits um 9 Uhr bei kühlen 9 Grad. Beim Marathon musste der Brombachsee von den 256 Finishern (Teilnehmerrekord) zweimal umrundet werden. Erster beim Marathon wurde Kay-Uwe Müller von der TSG Schwäbisch Hall in 2:37:35 Std.; schnellste Frau war Larissa Korn von der LG Erlangen in 3:19:48 Std.

Vom TSV Nördlingen erreichte bei seinem zweiten Marathon innerhalb einer Woche als Trainingslauf für den anstehenden 100 Kilometerlauf und als Begleitung von Christina Satzenhofer, die mit Ihrem Vater an dem Staffelwettbewerb teilnahm, das Ziel in einer Zeit von 4:06:11 Std.. Markus Wagner finishte in 4:06:17 Std., Rudolf Backof in 3:52:27 Std.. Christina und Bernhard Satzenhofer kamen als Staffel nach 4:06:35 Std. ins Ziel.

Der Halbmarathon mit 1081 Finishern, was auch einen Teilnehmerrekord bedeutet, startete um 11 Uhr bei noch frischen 12 Grad, jedoch bei idealen Laufbedingungen . Die 21,1 km-Strecke um den Brombachsee gewann Andreas Doppelhammer vom M.O.N. in 1:15:54 Std.. Beste Frau war wie auch im Vorjahr Theresa Wild von der LG Warching in 1:28:54 Std.. Die Läuferinnen und Läufer des TSV Nördlingen, erreichten in folgenden Zeiten das Ziel: Marie Wagner 1:47:58 Std. (1. AK W U18), Anneliese Zinke 1:51:27 Std. (2. AK W60), Konrad Käser 1:56:04 Std., Katja Kattner 2:08:01 Std. und Petra Rebl 2:08:08 Std.. Am Halbmarathon nahmen aus der LG Donau-Ries auch noch Läuferinnen und Läufer vom TSV Oettingen, dem SV Mauren, der LG Warching, dem TSV Wemding und dem VSC Donauwörth teil.

Den Hobbylauf über 5,2 Km mit 176 Finishern, auch mit Teilnehmerrekord, gewann wie im Vorjahr Roland Rigotti vom TSG 08 Roth in 18:11 Minuten, schnellste Frau war Verena Goldfuß von Eintracht Kattenhochstatt in 19:16 Min.. Vom TSV Nördlinger kamen die Laufanfängerinnen Sabine Schnell in 38:18 Min. und Petra Wagner in 38:33 Min. ins Ziel.

Die hervorragende Verpflegung während und nach den Läufen und die perfekte Organisation des 2-Tages Events muss erwähnt werden.

Weitere Ergebnisse unter www.seenlandmarathon.de (pm)