20. Mai 2019, 13:36

Qualifizierungen der JST Nachwuchskämpferin Helen Heckel

JST Nachwuchskämpferin Helen Heckel Bild: Horst Müller
JST Nachwuchskämpferin Helen Heckel qualifiziert sich für die Süddeutsche Einzelmeisterschaften und den Talent-Kader des WJV.

Helen Heckel konnte sich gekonnt auf den Württembergischen Meisterschaften in Heilbronn für die Süddeutschen Einzelmeisterschaften in Pforzheim qualifizieren. In ihrem ersten Kampf musste sie sich zuerst geschlagen geben, holte aber in den folgenden Kämpfen alles aus sich raus und zeigte was wirklich in ihr steckt. Den zweiten Kampf konnte sie nach nur kurzer Zeit durch einen Ogoshi (Hüftwurf) links, welcher zu einem Ippon führte, höchste Punktzahl, für sich entscheiden. Ihr Biss und der Drang noch weiterzukommen, verschaffte Heckel den 3. Platz. In ihrer Gewichtsklasse. Somit ist sie berechtigt an den Süddeutschen Meisterschaften teilzunehmen. Hinzu kommt, dass sie in den Talent-Kader des Württembergischen Judo Verbandes aufgenommen wurde. Heckel hatte somit einen mehr als erfolgreichen Tag, denn von solch einer Ehre erfolgreich und nominiert zu werden, träumt jeder Judoka. Einen nicht so erfolgreichen Tag, hatte Lena-Marie Hahnemann. Sie konnte sich nicht gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen und erreichte lediglich den 5. Platz in ihrer Gewichtsklasse. Somit konnte sich Hahnemann nicht für die folgende Meisterschaft qualifizieren und drückt von Zuhause aus ihrer Vereinsfreundin die Daumen. Die Trainer und Wettkampfbetreuer Rico Gröber und Horst Müller sind mit beiden Leistungen sehr zufrieden und sind stolz darauf mit ihrem Schützling die Reise nach Pforzheim antreten zu dürfen. Dort muss sich Heckel nicht nur bei bereits kennengelernte Gegnerinnen durchsetzen sondern auch noch durch die Besten von Baden und dem gesamten Bundeland Bayern. (pm)