5. August 2019, 14:49

Gratis Eis aus der Region

Junge Kunden testen das kostenlose Eis aus der Region. Bild: Simone Gerstmeyr
Nach dem großen Erfolg der regionalen Einkaufswochen in den letzten zwei Jahren stand vom 15.07.2019 – 20.07.2019 wieder alles unter dem Motto: Meine Wahl: ich kauf´ regional! Im Dorfladen-Biergarten in Amerdingen wurde das Aktionsprogramm vorgestellt und die Einkaufswoche mit Landrat Stefan Rößle eröffnet. Am Freitagnachmittag den 19.07.2019 gab es in allen Dorfläden gratis Eis aus der Region für alle Kunden.

Die mittlerweile zehn Dorfläden aus dem Landkreis haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Aktionen während der regionalen Einkaufswoche einfallen lassen. Ein Highlight war das kostenlose, handgemachte Eis aus der Region am Freitagnachmittag, den 19.07.2019. In jedem Dorfladen wurde während dieses Nachmittages kostenloses Eis an alle Kunden verteilt. Die regionalen Eisspezialitäten wurden in einer Eiswaffel verteilt. Konversionsmanagerin Barbara Wunder berichtet, dass weitere tolle Aktionen wie beispielsweise Kinderschminken, Tombolas, leckere Mittagstische, zahlreiche Verkostungen, ein regionales Frühstücksbuffet, ein „gesunder Tag“ und zwei „Biergärten“ in den Dorfläden stattfanden.

Honigtag für Kinder 

Als besondere Aktion während der regionalen Einkaufswoche 2019 fand ein „Honigtag“ in den Dorfläden statt. Dabei lernten Schul- und Kindergartenkinder Wissenswertes zur Produktion von Honig und dem Schutz von Insekten. Für die Kinder wurden kostenloses Informationsmaterial und Malbücher zum Thema Honig und Bienen vom Konversionsmanagement Donau-Ries bereitgestellt. Die lokalen Imker vor Ort begleiteten die Aktion fachlich. Landrat Stefan Rößle dazu: „Die regionalen Imker, die auch den Honig an die Dorfläden liefern, einzubinden war uns wichtig. So kann Know-How aus der Region direkt an die nächste Generation weitergegeben werden“.

Für weitere Informationen und Fragen zum Dorfladennetzwerk und zur regionalen Einkaufswoche wenden Sie sich an das Konversionsmanagement in der Stabsstelle Kreisentwicklung bei Barbara Wunder unter 0906/74-305 oder unter barbara.wunder@lra-donau-ries.de. (pm)