4. Mai 2018, 11:29

Neue Formen der E-Mobilität testen

Symbolbild Bild: pixabay
Die Stadt Nördlingen beschäftigt sich aktuell mit alternativen Mobilitätsformen und hat bereits Vorüberlegungen, diese mit einem Förderprogramm zu unterstützen, wie es beispielsweise die Bayerische Landeshauptstadt München praktiziert.
Nördlingen - In vielen Großstädten gehört sie längst zum alltäglichen Stadtbild und leiten einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Verkehrs- und Parksituation sowie der Luftqualität und Lärmminderung: Sogenannte Lastenpedelecs sind insbesonders für Familien mit kleinen Kindern und Senioren ohne eigenen PKW, die ihre Einkäufe zu Fuß oder mit dem Rad erledigen, interessant. Am Stabenmontag, 7. Mai 2018 können Interessierte diese innovative Form der Fortbewegung kostenlos kennenlernen. Die Firmen Zweirad Müller und Tretlaster präsentieren auf der Kaiserwiese neben dem Vergnügungspark auf einer abgesperrten E-Bike Teststrecke mögliche E-Räder. (pm)