23. Januar 2020, 11:18

Stiftung Bunter Kreis zeichnet Zott aus

Inhaberin Christine Weber (rechts) und Michaela Matthäus, Leiterin Unternehmenskommunikation (links) freuen sich über die Urkunde, die die stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Bunten Kreises Astrid Grotz Mitte Januar überreichte. Bild: Caroline Fritz/Zott
Seit vielen Jahren spendet die Molkerei, um kranken Kindern und ihren Familien zu helfen.

Die Genuss-Molkerei aus Mertingen ist eng mit der Region verbunden und übernimmt auch vor Ort aktiv soziale und gesellschaftliche Verantwortung. In Anerkennung des seit 2006 bestehenden Engagements für die Stiftung Bunter Kreis wurde nun das Unternehmen durch diese mit einer Urkunde für vorbildliche Unterstützung ausgezeichnet. Familien mit chronisch-, krebs- oder schwerstkranken Kindern im Regierungsbezirk Schwaben bietet der Bunte Kreis nicht nur medizinisch-pflegende Beratung, sondern auch psychosoziale Hilfe an. Mit dem in Stadtbergen gelegenen Ziegelhof hat die Stiftung ein ambulantes Therapiezentrum geschaffen, wo die tiergestützte Therapie und Pädagogik im Mittelpunkt stehen. „Jede Spende ist wichtig und kommt zu 100% den Betroffenen zugute. Wir sind dankbar, mit Zott so einen langjährigen und zuverlässigen Partner zu haben“, freut sich Astrid Grotz, stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Bunten Kreises. Dem schließt sich die Leiterin der Zott-Unternehmenskommunikation Michaela Matthäus an: „Wir freuen uns, dass wir mit unseren Spenden die Arbeit vom Bunten Kreis fördern und somit kranken Kindern und ihren Familien wirklich sinnvoll helfen können.“

Soziales Engagement wie dieses ist ein zentrales Anliegen der Genuss-Molkerei Zott, fest verankert in ihrem Nachhaltigkeitsprogramm „Zott Caring for Life“. Darin setzt die Molkerei neben ihrer gesellschaftlichen Verantwortung auch auf Themenbereiche wie Umweltschutz, Tierwohl und Mitarbeitergesundheit. (pm)