22. Juni 2020, 14:59

Wirtschaftsförderverband Donauries e.V. fördert Unternehmenskultur

Die ausgezeichneten Betriebe 2019. Bild: Matthias Stark
Am 16. Juni traf sich der Beirat für Unternehmenskultur des Wirtschaftsförderverbandes Donauries e.V. um über die diesjährige Vergabe des Labels TOP-Arbeitgeber Donauries zu beraten. Auch dieses Jahr hatten Unternehmen und Institutionen aus dem Landkreis wieder die Möglichkeit, sich für das Qualitätssiegel zu bewerben.

Seit 2016 verleiht der Wirtschaftsförderverband Donauries im Namen des Beirats für Unternehmenskultur das Label an Markenpartner. Bereits mehr als 70 Firmen und Einrichtungen aus der Region wurden als TOP-Arbeitgeber ausgezeichnet. Erhält ein Unternehmen die Auszeichnung, kann es drei Jahre lang mit dem Titel für sich werben – danach ist eine Re-Zertifizierung für weitere drei Jahre möglich. Unternehmenskultur ist dabei der Fokus des Labels.

„Gerade in der heutigen Zeit ist Unternehmenskultur ein äußerst wichtiges Thema mit dem sich viele Institutionen und Unternehmen zum Teil schon intensiv auseinandersetzen“, so Landrat Stefan Rößle. Die Unternehmenskultur aktiv im Betrieb zu leben und diese auch nach außen auszustrahlen, das sind nicht nur wesentliche Faktoren bei der Gewinnung potentieller Fachkräfte, sondern sie spiegeln auch die Unterstützung und Wertschätzung der eigenen Mitarbeiter wieder. Aspekte wie Familienfreundlichkeit, Mitarbeiterorientierung oder die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, aber auch Angebote im Bereich Gesundheit machen einen wesentlichen Teil dieser Unternehmenskultur aus. „Wir möchten die Betriebe und Institutionen hier in der Region dazu motivieren, sich intensiv mit diesem Thema zu befassen. Die nach innen gelebten Werte sollen auch nach außen transparent werden, sodass eine Arbeitgebermarke aufgebaut werden kann“, betont Michael Scholz, Sprecher des Beirats für Unternehmenskultur.

Das Label TOP-Arbeitgeber Donauries soll die Unternehmen und Institutionen aus der Region genau dabei unterstützen. Auch die Möglichkeit der Re-Zertifizierung nach drei Jahren wird von vielen bisherigen TOP-Arbeitgebern sehr gut angenommen. „Sowohl das Label, als auch die Betriebe entwickeln sich stetig weiter. Eine erneute Auszeichnung erhält das Unternehmen daher nicht ohne Weiteres. Vielmehr geht es darum, zu sehen, wie man sich in den vergangenen drei Jahren als Arbeitgeber weiterentwickelt hat und vielleicht auch verbessert hat“, merkt Landrat Stefan Rößle an. Auch das Label und die Vergabekriterien werden an neue Trends und Entwicklungen angepasst – so sollen beispielsweise die Themen Digitalisierung und Zukunftsorientierung in den nächsten Jahren stärker in die Bewerbung miteingebunden werden.

Für das Label TOP-Arbeitgeber Donauries 2020-2023 haben sich insgesamt 28 Betriebe beworben. Die Auszeichnung und Bekanntgabe der neuen TOP-Arbeitgeber erfolgt im Herbst 2020.

Informationen zum Label und zu den aktuell ausgezeichneten Unternehmen finden Sie auf dem Wirtschaftsportal Donauries unter www.wirtschaft-donauries.bayern/toparbeitgeber.