2. Dezember 2020, 12:51
Zusammenarbeit

Wirtschaftsförderverband DONAURIES gewinnt neuen Markenpartner

Geschäftsführer des Wirtschaftsförderverbandes Klemens Heininger (links) und Jonny Siebert. Bild: Wirtschaftsförderverband Donau-Ries
Am 12. November überreichte Klemens Heininger, Geschäftsführer des Wirtschaftsförderverbandes, dem jüngsten Mitglied und Markenpartner Gartenbau & Hundesalon Siebert aus Daiting das offizielle Markenpartnerschild.

„Es ist schön zu sehen, dass unser Verein immer weiter wächst und wir auch einige kleine Betriebe mit junger Geschäftsführung zu unseren Mitgliedern zählen können“, betont Heininger bei der Schildübergabe an Jonny Siebert. „Unsere Unterstützung richtet sich nicht nur an große Konzerne oder mittelständische Traditionsbetriebe, sondern auch an Jungunternehmer und diejenigen, die gerade erst durchstarten. Gerade durch die Angebote im Bereich Fachkräftesicherung, aber auch durch Vernetzung und Information könne der Wirtschaftsförderverband und die Marke Donauries besonders Jungunternehmern gut unterstützen. Ich freue mich daher schon auf die Zusammenarbeit“, so Klemens Heininger.

Mehr als 280 Mitglieder und über 220 Markenpartner kommen mittlerweile im Wirtschaftsförderverband Donauries e.V. zusammen, der dieses Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Den Schwerpunkt der Vereinsarbeit bilden die Organisation von Netzwerk- und Informationsveranstaltungen, die Vermarktung der Wirtschaftsregion und die Entwicklung von Projekten. Im Fokus steht dabei immer das Thema Fachkräftesicherung und die entsprechende Unterstützung der Kommunen, Unternehmen und Institutionen. Verantwortlich für die Vereinsarbeit sowie die Umsetzung der Projekte und Veranstaltungen ist die Geschäftsstelle des Wirtschaftsförderverbandes mit Geschäftsführer Klemens Heininger und seinen Mitarbeiterinnen Sonja Schimmel, Celine Schulz und Laura Turbany.

Landrat Rößle ist zufrieden mit der Verbandsarbeit

„Der Wirtschaftsförderverband Donauries hat auch im sehr turbulenten Jahr 2020 tolle Arbeit und Unterstützung geleistet“, so Vorsitzender Landrat Stefan Rößle. „Die Einrichtung einer Corona-Seite für Unternehmen auf dem Wirtschaftsportal, die Organisation zweier Betriebsleitergespräche und die Durchführung einer Unternehmensbefragung zum Thema Corona im Landkreis sind hier beispielsweise aufzuführen. Die Mehrheit unserer Netzwerkveranstaltungen konnte auf Grund der Pandemie nicht stattfinden, daher war es uns sehr wichtig ein Bild von der aktuellen Lage zu bekommen und herauszufinden, wo die Unternehmen stehen, wie sie mit der Corona-Krise umgehen und welche Themen von uns weiterverfolgt werden sollen“, betont Landrat Stefan Rößle.

Fachkräftesicherung und alle damit in Zusammenhang stehenden Projekte, Marketing- und Werbeaktivitäten sowie Veranstaltungen werden auch im Jahr 2021 wieder eine zentrale Rolle beim Wirtschaftsförderverband spielen.

Nähere Informationen zur Arbeit des Vereins, zur Mitgliedschaft beziehungsweise Markenpartnerschaft sowie zu einzelnen Projekten und Vortragsthemen sind auf dem Wirtschaftsportal unter www.wirtschaftdonauries.bayern zu finden. (pm)