14. Februar 2019, 13:49

Dorfläden mit Schulung weitergebildet

Das Dorfladennetzwerk Donau-Ries bei der Cateringschulung im SCHAU.RAUM. der Schreinerei Meyr in Nördlingen Bild: Michaela Ohmüller
Beim Dorfladennetzwerk Donau-Ries werden nun auch Schulungen zu unterschiedlichen Themen angeboten. Im letzten Treffen wurde daher eine Schulung für ein modernes Catering angeboten.

Der einzigartige Zusammenschluss der Dorfläden im Landkreis Donau-Ries ist um einen weiteren Service gewachsen. Auf Wunsch der Netzwerkteilnehmer werden nun auch Schulungen zu unterschiedlichen Themen angeboten. Im letzten Treffen wurde daher eine Schulung für ein modernes Catering angeboten. Mit Küchenmeister Uli Großmann wurde im SCHAU.RAUM. der Schreinerei Meyr in Nördlingen mit regionalen Produkten gekocht. Die Dorfläden in der Region erweitern in Zukunft ihr Sortiment auch mit eigenen regionalen Produkten.

Im Dorfladennetzwerk Donau-Ries schlossen sich im Oktober 2016 die zehn genossenschaftlich organisierten Dorfläden der Region zusammen. Ein Vorteil ist vor allem der Austausch von Informationen und Ideen. Fachlichen Input zu unterschiedlichsten Themen geben sich die Teilnehmer gegenseitig, das Konversionsmanagement oder Experten aus der Region. So wurden Möglichkeiten der Digitalisierung für die Dorfläden im aktuellen Netzwerktreffen von Frau Simone Gerstmeyr aus Alerheim vorgestellt. Der Geopark Ries kulinarisch Partner „Scheible Bräu & Spirituosen GmbH“ wurde zur Produktvorstellung eingeladen. Frau Dr. Michaela Scheible konnte den Dorfläden einen Einblick in die Produktion Ihrer regionalen Produkte geben. Interessant war vor allem die Vorstellung und Verkostung des prämierten „Krater Noster- Gins“. Landrat Stefan Rößle freut sich über die Vielfalt der Themen in den Netzwerktreffen und das Engagement der Dorfläden für die Sicherung der Nahversorgung im Landkreis Donau-Ries. (pm)