10. Februar 2020, 11:42

A-E-G sammelt für Kinder in Haiti

Das Bild zeigt Pfarrer Sattler mit an der Aktion beteiligten Schülerinnen und Schüler. Bild: Christian Heinz
Zehn Jahre ist es her, dass Haiti von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht wurde. Schon vor der Katastrophe war Haiti eines der ärmsten Länder der Welt und erst recht danach.

80 Prozent der etwa 10 Millionen Einwohner leben in bitterer Armut, nahezu zwei Millionen haben nicht genug zu essen und die Hälfte der Bevölkerung kann weder lesen noch schreiben. Seit vielen Jahren leistet man deshalb am Oettinger Albrecht-Ernst-Gymnasium einen kleinen, aber so wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Situation vor allem der Kinder in Haiti. Mit der jährlichen Sammelaktion für die Haiti-Kinder-Hilfe e.V kam durch das Engagement der Fachschaft Religion unter Federführung von Pfarrer Paul Sattler und zahlreicher Schülerinnen und Schüler wieder ein großartiger Betrag zusammen. 2700 Euro konnten an die Organisation überwiesen werden. Etwa neun Kindern wird damit für ein Jahr der Schulbesuch und täglich eine warme Mahlzeit ermöglicht. Und gleichzeitig die Hoffnung auf eine bessere Zukunft geschaffen. (pm)