14. November 2019, 16:44

Zweite Trinkwasseranlage am A-E-G

Alle an der Einweihung beteiligten Personen: Sponsoren, SMV, Personalrat, Elternbeirat, Hausmeister und Schulleiter Bild: Alois Mayr
Nachdem die erste Trinkwasseranlage am Oettinger Gymnasium ein großer Erfolg war, gibt es nun auch eine zweite.

Vor knapp zwei Schuljahren wurde am Oettinger Albrecht-Ernst-Gymnasium eine Trinkwasseranlage installiert. Seitdem wurden etwa 40.000 Liter frisches Wasser „gezapft“, eine Menge, die die Erwartungen weit übertraf. Das kühle und gesunde Nass ist so begehrt, dass sich oft lange Schlangen wartender Kinder und Jugendlicher vor dem Wasserspender bilden. „Wir wünschen uns eine zweite Anlage“, richtete schließlich die SMV ihre Bitte an den Schulleiter Günther Schmalisch. Dieser griff das Anliegen gerne auf, verständigte sich mit dem Elternbeirat, es begann die Suche nach Sponsoren, und in kurzer Zeit konnte so der Wunsch auch erfüllt werden. Nach der Lieferung des Gerätes installierte Hausmeister Manfred Mührl die Trinkwasseranlage, die nun mit einer kleinen Feier offiziell in Betrieb genommen wurde. 

"Wir wollen damit einen weiteren Beitrag für die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler und aller, die an unserer Schule arbeiten, leisten, aber gleichzeitig auch das Bewusstsein für den Wert von sauberem Trinkwasser stärken", betonte Schmalisch. Um dies zu unterstützen brachte die Bayerische Rieswasserversorgung über der Anlage eine Infotafel an, auf der wichtige Aspekte anschaulich und knapp erläutert werden.

Schulleiter Günther Schmalisch freute sich, dass nun eine zweite Trinkwasseranlage für alle zur Verfügung steht und somit die Wege und Wartezeiten wesentlich kürzer sind. Er bedankte sich bei den Gästen und Unterstützern des Projektes Alexander Kotz (Marktbereichsleiter der Raiffeisen- Volksbank Ries eG), Maximilian Güthner (Firma Bohner Oettingen), Judith Ernst (Von Poll Immobilien Donau-Ries), Firma KGM Oettingen, Bürgermeisterin Petra Wagner für die Stadt Oettingen, Christof Lautner (Werkleiter der Bayerischen Rieswasserversorgung), Dr. Christian Dehlinger, Hausmeister Manfred Mührl und dem Elternbeirat. Zusammen mit den Schülersprechern und Mitgliedern des Personalrats stießen alle mit frisch gezapftem Rieswasser auf das gelungene Projekt an und waren von der Qualität des Wassers begeistert. (pm)