13. März 2020, 12:39

Marktsonntag ohne Marktbus

Rund um den Daniel kann beim Frühjahrsmarkt wieder entspannt eingekauft werden. Bild: Maximilian Bosch
Bis jetzt sieht alles danach aus, dass der Nördlinger Frühjahrsmarkt am 22. März stattfindet - allerdings ohne den Marktbus.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, fällt nicht nur der Unterricht an allen bayerischen Schulen aus, auch zahlreiche Veranstaltung aus dem kulturellen und gesellschaftlichen Leben werden derzeit abgesagt. Trotz der aktuellen Situation findet der Frühjahrsmarkt in Nördlingen wohl statt. Das ist zumindest der aktuelle Stand aus Gesprächen zwischen Stadtverwaltung und Stadtmarketingverein. 

Der Verein teil allerdings mit: "Da wir auf Grund der aktuellen Situation mit deutlich weniger Besuchern im Vergleich zu anderen Märkten rechnen, werden wir auf dem Marktbus verzichten." Susanne Vierkorn, Geschäftsstellenleiterin vom Stadtmarketingverein "Nördlingen ist's wert" e.V. teilt in einer E-Mail außerdem mit: "In der momentanen Situation muss jeder für sich selbst entscheiden, ob am Marktsonntag geöffnet wird bzw. ob er einen Markt besucht."

Ob der Markt tatsächlich stattfinden wird oder ob doch noch anders entschieden wird, liegt jetzt an der Stadt Nördlingen.