12. Februar 2019, 14:48

Schloss Baldern: Ein Tulpen-Festival und viele Highlights

Schloss Baldern und Wallerstein Gardens starten am 14. April 2019 in die Sommersaison 2019. Bild: Fürst Wallerstein
Im vergangenen Jahr öffnete „Wallerstein Gardens“ auf Schloss Baldern erstmals seine Tore für die Öffentlichkeit. Knapp 10000 Besucher wollten dann den neu angelegten englischen Garten, der sich in der Parkanlage des über 300 Jahre alten Märchenschlosses befindet, besuchen. Am 14. April starten Schloss Baldern und "Wallerstein Gardens" nun in die Sommersaison 2019. Auf einer Pressekonferenz wurde das neue Programm vorgestellt. Es verspricht eine fulminate Saison mit allerlei Highlights zu werden.

Inspiriert durch zahlreiche Gärten des 19. Jahrhunderts entstand in der Parkanlage von Schloss Baldern ein in Deutschland einzigartiger Walled Garden. Der in seiner ersten Saison im letzen Jahr, auf Grund von Verzögerungen erst im Juli, also weit nach Beginn des Gartenjahres, seine Tore öffnen konnte. Das Résumé der Besucher auf die neue Touristenattraktion war überwältigend. "Wir wurden fast überrannt. Teilweise konnten wir gar nicht alle Besucher in den Garten lassen. Und das nur durch Mund-zu-Mund-Pro­pa­gan­da. Wir haben es im letzten Jahr nicht wirklich geschafft internationale PR zu machen und trotzdem kamen Besucher von überall her. Sogar aus Brasilien und New York", so Prinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein. Insgesamt habe man, ist sich Sarah Lenz, Gesamtverwaltung Fürst Wallerstein, sicher, einen absoluten touristischen Hotspot für die Region entwickelt. Neben dem neu angelegten Garten, erfreut sich auch das vollkommen neu gestaltete Café großer Beliebtheit ebenso wie der Schloss-Shop der im "lässig-eleganten Stil" gehalten ist und "hochwertige, thematisch sehr sensibel gewählte Produkte" anbietet.

Für die Gartensaison 2019 ist alles vorbereitet und das Team von Schloss Baldern steht bereits in den Startlöchern. 2019 erwartet die Besucher ein breitgefächertes Kulturprogramm mit vielen Events aus unterschiedlichen Themengruppen. Eine ganze Reihe hochwertiger und ansprechender Veranstaltungen soll so zusätzlich zum musealen Besuch oder dem Besuch des Walled Gardens die Möglichkeit bieten, "besondere Momente und traumhafte Erinnerungen" mit nach Hause zu nehmen und mit einem erweiterten Angebot auf den Märchensommer 2018 „etwas oben drauf“ setzen. Dafür wurden auch wieder einige Änderungen im englischen Garten vorgenommen. "Dieses Jahr wird es zum Beispiel einen Schwarzen Garten geben mit schwarzen Blättern und schwarzen Blumen", verrät Prinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein. Sogar für die Tulpen habe man sich besonder ins Zeug gelegt und auf Versteigerungen besondere Züchtungen ersteigert, die es nicht einfach so zu kaufen gibt", fügt sie hinzu. Insgesamt warten in der neuen Saison weit über 20 Veranstaltungen auf die Besucher.

Saisoneröffnung am 14. April

Die Tore Balderns zur Sommersaison 2019 öffnen sich offiziell am Sonntag, 14. April 2019.Zahlreiche Neuerungen, ein vielfältiges Programm, packende Highlights und die Realisierung vieler neuer Ideen erwarten dann die Besucher des verwunschenen Barockschloss, das auf einem Bergkegel in Bopfingen-Baldern gelegen ist. Bereits einen Tag vor dem großen Tag findet "das inoffizielle Opening 2019" statt. An diesem Tag wird es einer begrenzten Anzahl von Besuchern möglich sein, dabei zu sein, wenn Prinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein und das Gartenteam des Walled Gardens noch am Tag vor der offiziellen Eröffnung der Sommersaison 2019 die Gartentore öffnet. Da die Tickets für dieses Event stark begrenzt sind, muss man schnell sein. Tickets sollen im Laufe des Februar erhältlich sein. 

Tulip Festival

Zum Erwachen des Frühlings findet vom 1. Mai bis zum 7. Mai 2019 das "Tulip Festival" auf Schloss Baldern statt, das natürlich ganz im Zeichen der Tulpe steht. Während der Themenwoche können Besucher am 1. Mai bei Live-Musik in den Mai tanzen und bei der "English Tea Time"  am 3. Mai (auch am XXX) englischen Tee und Anekdoten genießen oder am 4. Mai eine Reise durch den Schlosspark unternehmen und dabei die wohl bekannteste und zeitgleich zauberhafteste Geschichte um den aus der Provence stammenden Hofgärtner, Nicolas Bourgin, und seiner anmutigen Tochter, welche gemeinsam mit dem damaligen Fürsten Ludwig Kraft Ernst zu Oettingen-Wallerstein ein Märchen wahr werden ließ. Ein Mädchen aus dem Volk, das unter den Bäumen und Blumen des Schlosses Baldern aufwuchs und es letztendlich zur Fürstin der Herzen schaffte.Ebenfalls in der Themenwoche findet am 5. Mai baROKOKO statt. An jenem Tag Treffen die Besucher auf barocke Damen und Herrschaften in edlen Gewandungen und lauschen leise dem Summen des Fühlings. Mit dabei sind unter anderem ein barockes Literaturangebot des Bücher- und Handelsregals, Gartenartikel oder auch Kunsthandwerker. Auch Gin-Fans kommen in der Themenwoche auf ihre Kosten. So wird es am 7. Mai mit "GIN-TASTISCH " richtig britisch, wenn in herrschaftlichen Salons auf Schloss Baldern ein Gin-Tasting stattfindet.

Literatur & Kulinarik

In ihrem Buch „Die Irren mit dem Messer“, erzählt Autorin Verena Lugert von ihrer spannenden Reise durch die aufregende Welt der Haute Cuisine, von Tränen und Freuden, von unvorstellbarem Anspruch nach Perfektion und der faszinierenden Geschichte einer mutigen Frau, die ihre Karriere als Journalistin an den Nagel hängt und es am Ende schafft Teil eines Teams zu werden, das jeden Tag Kunstwerke auf den Teller zaubert. In der  Atmosphäre der historischen Schlossküche werden die Gäste durch drei leichte Gänge geführt führen und durch die spannende Lesung und Erzählung der Autorin unterhalten.

Am internationalen Museumstag, dem 19. Mai 2019, gibt es auf Schloss Baldern die Sonderführung „Vom Keller bis in den Dachboden“, bei der Kellerräume und Dachböden geöffnet werden, die bislang nie gezeigt wurden.

Zahlreiche Sonderführungen

An vier Terminen (21. April / 22. April und 09. Juni /10. Juni 2019) werden Kinder- und Familienführungen auf Schloss Baldern angeboten. Begleitet durch die Handpuppen „Prinzessin Caro“, „Schlossgespenst Sir George“ und  „Fledermaus D´Ártagnan“ entdecken Kinder und Erwachsene an diesen Tagen die Welt bei Hofe vor 300 Jahren. Eine spannende Reise in eine Zeit, die man mit Märchen, Prinzen und Prinzessinnen, mit prächtigen Räumen und glänzenden Salons in Verbindung bringt. Auf dieser spannenden Reise durch die Zeit erfahren die Besucher einiges über das Märchenschloss Baldern und seine sagenumwobenen Geschichten.

Romantik-Fans, können sich am 26. April und am 26. Oktober bei Kerzenschein durch das fürstliche Schloss Baldern führen lassen. Die "Nachtführung bei Kerzenschein" verspricht den Besuchern eine unvergleichliche romantische Abendstimmung erzeugt durch hunderte Kerzen. Die Kerzen tauchen die herrschaftlichen Gemächer in ein ganz besonderes Licht und lassen die Besucher ein Leben ohne Elektrizität erahnen.

Echt kölsch wird es am 25. Mai sowie am 20. Juli 2019, wenn Sonja Heinen in die Rolle von Mimi ihres Zeichens Kammermagd des Kölner Domprobst Franz Wilhelm (Graf zu Oettingen-Baldern) schlüpft und in echt kölscher Manier aus dem Nähkästchen plaudert.  

Nacht der 1000 Kerzen

Was im letzten Jahr ein voller Erfolg war, darf im neuen Programm natürlich nicht fehlen. So wird es auch 2019 eine "Nacht der 1000 Kerzen geben". Mehrere Tausend Kerzen erleuchten am 20. September zwischen 19 und 23 Uhr Schloss und Garten und verleihen eine ganz besondere Atmosphäre. Karten sind im Vorverkauf erhältlich. Wenige Tage vorher wird anhand der Wetterprognose entschieden, ob es an der Abendkasse noch weitere Tickets geben wird. 

Info

  • Weitere Veranstaltungen sowie der Ticketshop finden sich unter: https://wallersteingardens.com/tickets/#events
  • Für die Veranstaltung baROKOKO werden noch barocke Gruppen gesucht, die sie Szenerie mitgestalten möchten. Akkreditierung bei Sarah Lenz (Gesamtverwaltung Fürst Wallerstein) unter S.Lenz@fuerstwallerstein.de oder 09081 80526-40.