3. Juni 2020, 16:23

Mittelschüler beschenken Pflegeheimbewohner

Die Ludwig-Auer-Mittelschule hat die Bewohner des BRK-Pflegezentrums reich beschenkt. Bild: L. Kunkel / BRK-KV Nordschwaben
Während des Besuchsverbots im BRK-Pflegeheim bekamen die Bewohner Post von Schülern der Ludwig-Auer-Schule Donauwörth.

Durch die derzeitige Situation haben die Bewohner des BRK-Pflegezentrums aus Donauwörth recht viele Einschränkungen. Vor allem das vorübergehende Besuchsverbot war sehr hart. Umso schöner ist es, dass in dieser schweren Zeit viele Menschen an die Bewohner denken, wie zum Beispiel Bernadette Pilawa aus Harburg. Sie ist Religionslehrerin an der Ludwig-Auer-Schule in Donauwörth und hat sich überlegt, wie sie im Home-Schooling die Lerninhalte „Was hält uns zusammen?“ und „Wie können wir füreinander da sein?“ vermitteln kann. Sie kam auf die Idee, etwas für die ältere Generation zu tun und so kam das BRK-Pflegezentrum ins Spiel. Pilawa gab den Schülerinnen und Schülern die Hausaufgabe, unterstützende Briefe, Karten oder Bilder für die Heimbewohner zu malen oder schreiben. Alles war möglich, Hauptsache ein bisschen Sonne weiterschenken. Daraus wurde ein regelrechter Selbstläufer. Sofort waren andere Klassenlehrkräfte von der Idee begeistert und Schülerinnen und Schüler begannen, Briefe und Bilder direkt an unser Pflegeheim zu schicken.

Zu Ostern folgten aufklappbare Blüten und Herzen mit Segenssprüchen und an Pfingsten gab es Blüten mit Pfingstwünschen für die Heimbewohner. Auch an das Personal wurde gedacht und es wurden aufklappbare Herzen gefüllt mit Merci-Schokolade gebastelt. 

Der BRK-Kreisverband Nordschwaben bedankt sich recht herzlich bei Bernadette Pilawa für diese Idee und der gesamten Ludwig-Auer-Mittelschule für dieses wahnsinnige Engagement! Die Bewohner und das Team haben sich sehr gefreut und freuen sich immer noch! (pm)