5. Oktober 2020, 10:33

Nadine Stegner weiterhin Präsidentin der Blaumeisen

Die neu gewählte Vorstandschaft des CC Blaumeisen Huisheim von links: Volker Bobinger, Nadine Stegner, Julia Löffler, Markus Laminit, Jeannette zeuß, Christina Rettenmeir, Hannelore Seel, Kevin Köhler, Patrizia Michel
Bild: Kathrin Biber
Endlich konnte die jährlich anberaumte Generalversammlung des Carneval-Club Blaumeisen Huisheim unter Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden. Viele Mitglieder fanden sich in der Sualafeldhalle in Huisheim ein, was in diesen schwierigen Zeiten nicht verwunderlich ist, denn es standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Bereits im Vorfeld war bekannt, dass einige langjährige Vorstandsmitglieder sich nicht erneut zur Wahl stellen würden. Neben den Beisitzern Tom Neumann, Andrea Seel, Daniela Hofmann und Wolfgang Lechner stand auch Schriftführerin Kathrin Biber nicht mehr zu Wiederwahl. Präsidentin Nadine Stegner bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit, den Zusammenhalt untereinander und ihre geleisteten, ehrenamtlichen Dienste. Nach der Satzungsänderung, dem ausführlichen Jahresrückblick und dem Kassenbericht wurde Nadine Stegner für weitere zwei Jahre einstimmig gewählt. Auch die bisherige stellvertretende Präsidentin Hannelore Seel wurde in ihrem Amt bestätigt. Als Schatzmeister fungiert weiterhin Volker Bobinger und das Amt der Schriftführerin hat nun Jeannette Zeuß inne. Die Beisitzer Patrizia Michel, Christina Rettenmeir, Julia Löffler, Katrin Hönle, Markus Laminit und Kevin Köhler machen die Führungsriege komplett. Kassenprüfer bleiben Andreas Seel und Thomas Rößner. Auch Bürgermeister Harald Müller dankte allen für ihren herausragenden Einsatz für den Verein, die Brauchtumspflege und nicht zuletzt für das Dorf selbst, so gelinge es stetig, den Ruf und Bekanntheitsgrad der Blaumeisen Huisheim als Faschingshochburg zu untermauern.

Die Freude auf die nächste Faschingssaison wurde natürlich, wie auch schon bei einigen Faschingsvereinen im Umkreis, getrübt. Einen Fasching in Huisheim, wie ihn jeder kennt, wird es in der kommenden Saison aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht geben können. Gardetraining, Planungen zu internen Feierlichkeiten  und vieles mehr hängen davon ab, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt. Das neu formierte Präsidium wird in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Vereinsgruppen eine andere, an die aktuelle Situation angepasste Form des Faschingfeierns arbeiten.(pm)