10. Dezember 2018, 14:44

3000 Euro für die Caritas-Sozialstation Monheim

LSC-Geschäftsführer Hans-Peter Kempfle (2.v.l.) übergibt den Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro an Karoline Ludwig, Geschäftsführerin der Caritas-Sozialstation Monheim (rechts), Anita Riedelsheimer, Pflegedienstleiterin der Caritas-Sozialstation Monheim (links), und Diakon Thomas Rieger (Pfarrei St. Walburga Monheim). Bild: LEW / Timian Hopf
„Spende statt Geschenke“: LEW Service & Consulting GmbH (LSC) spendet 3.000 Euro an die Caritas-Sozialstation Monheim – Der Betrag unterstützt die Aus- und Weiterbildung ambulanter Betreuungskräfte für Demenzkranke.

Im Rahmen der Aktion „Spende statt Geschenke“ verzichtet LSC auf Weihnachtspräsente für Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner. Der so eingesparte Betrag kommt Institutionen zugute, die sich für sozial oder gesundheitlich benachteiligte Menschen in der Region einsetzen. Die Caritas-Sozialstation Monheim engagiert sich mit einem vielseitigen Angebot von Pflege- und Hilfeleistungen für Menschen im Raum Monheim. Hierzu zählt auch die häusliche Einzelbetreuung demenzkranker Menschen.

„Bei der Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen haben ambulante Pflegdienste eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn sie ermöglichen es ihnen, auch mit Demenz noch in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Dabei ist nicht nur die medizinisch notwendige Versorgung wichtig, auch darüberhinausgehende Betreuung und Beschäftigung mit den Menschen sind essenziell für die Lebensqualität“, sagt LSC-Geschäftsführer Hans-Peter Kempfle. „Das Engagement der Caritas-Sozialstation und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen bei der Einzelbetreuung Demenzkranker ist deshalb besonders wertvoll. Dieses Engagement unterstützen wir mit unserer Weihnachtsspende sehr gerne.“

Im Rahmen des häuslichen Betreuungsangebots für Demenzkranke besuchen ehrenamtliche Helferinnen der Sozialstation die Menschen bei sich zu Hause. Dort unterhalten sie sich miteinander, lesen gemeinsam oder spielen Spiele. „Für Menschen mit Demenz sind solche Momente sehr wertvoll. Wenn jemand vorbeikommt, sich unterhalten will, sich für sie interessiert und einfach ein bisschen Freude ins Haus bringt, bereichert das den Alltag ungemein – auch, wenn es nur eine Stunde ist“, erklärt Anita Riedelsheimer, Pflegedienstleiterin der Caritas-Sozialstation Monheim.

Die ehrenamtlichen Helferinnen werden vor Beginn ihrer Tätigkeit umfangreich für die Betreuung Demenzkranker geschult. Außerdem führt die Sozialstation regelmäßige Fortbildungen durch. „Wir sind sehr dankbar für das ehrenamtliche Engagement unserer Helferinnen. Damit die Betreuung einen hohen fachlichen Standard hat, sind uns entsprechende Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sehr wichtig. Die Spende der LSC ist hier eine große Hilfe“, betont Karoline Ludwig, Geschäftsführerin der Caritas-Sozialstation Monheim.

Darüber hinaus unterstützt die LSC-Spende die Anschaffung neuer Arbeitsmittel wie beispielsweise spezielle Spiele zur Förderung demenzkranker Menschen. Detaillierte Einblicke in das von LSC unterstütze Engagement der Caritas-Sozialstation Monheim gibt es in einem kurzen Film. (pm)