2. Juni 2020, 08:16

5.000 Masken für das BRK

Monika Albinger überreicht die 5.000 Maske an den Kreisgeschäftsführer Arthur Lettenbauer. Bild: BRK Nordschwaben / Kühn
In den letzten 10 Wochen haben über 40 Helferinnen aus dem gesamten Landkreis ehrenamtlich für das Bayerische Rote Kreuz Kreisverband Nordschwaben Community-Masken genäht, u.a. auch aus dem Stoff, den der Wirtschaftsminister Aiwanger besorgt hat.

Sie waren dem Aufruf von Frau Albinger mit der Bitte um Unterstützung gefolgt. Jetzt konnte der Kreisgeschäftsführer Arthur Lettenbauer die 5.000ste Maske in Empfang nehmen. Gerne hätte Lettenbauer alle Näherinnen im Kreisverband empfangen, um sich persönlich bei ihnen zu bedanken. Aus naheliegenden Gründen war dies leider nicht möglich, daher überreichte ihm Frau Albinger diese besondere Maske.

"Nur durch dieses großartige  Engagement konnten für das Pflegezentrum Community-Masken hergestellt werden. Auch die ehrenamtlichen Helfer bei den Blutspende-Terminen, in der Nachbarschaftshilfe, den Kleiderläden etc. wurden damit ausgestattet. Zu einer Zeit, als Masken noch sehr knapp und teuer waren, haben wir damit angefangen und war für uns eine große Hilfe", so die Verantwortlichen. Dafür dankt Arthur Lettenbauer alle Näherinnen, die das BRK in dieser schwierigen Zeit so uneigennützig unterstützt haben. (pm)