17. August 2020, 08:10

Team Kleinerdlingen übergibt 5.500 Euro an "Glühwürmchen"

Von links: Karin Schiele, Maria Brendle, Rosmarie Schweyer (Verein Glühwürmchen), Alexandra Bosch, Ortssprecher Marcus Sienz, Sabine und Thomas Offinger.
Bild: Manuel Offinger
Bereits zum 15. Mal spendet das Dorf Kleinerdlingen den gesamten Erlös des Weihnachtsmarktes an den Verein Glühwürmchen. Dieser unterstützt krebs-, schwerst- und chronisch kranke Kinder und deren Familien aus der Region.

Dieses Mal konnte die Rekordsumme von 5.500 Euro an Rosmarie Schweyer übergeben werden. Aufgrund von Corona konnte das Geld nicht wie immer am Sommerfest übergeben werden. Die Übergabe fand nur mit dem Team statt.

Rosmarie Schweyer war überwältigt von dieser enormen Summe und berichtete darüber, womit den Kindern und deren Familien geholfen werden kann. Ortssprecher Marcus Sienz hob den Weihnachtsmarkt als ein Highlight des Jahres hervor, welches der Dorfgemeinschaft zu Gute kommt und wie dabei auch den Kranken geholfen werden kann – besser geht es nicht.

Das Team will sich nun über den Weg durch die Zeitung beim ganzen Dorf bedanken – für den tollen Einsatz jeglicher Art. Nicht zu vergessen sind die Sponsoren aus Nördlingen und Umgebung, die dieses Highlight mit Lebensmitteln und Getränken unterstützten, sowie auch die Musikgruppen und Chöre.

Das Team hofft, dass trotz Corona der Weihnachtsmarkt stattfinden kann, wenn auch dann in einer etwas anderen Form. (pm)