5. März 2022, 08:55
Religion

Donauwörth ist Teil der Europäischen Pilgerwanderung 2022

Bild: Städtische Tourist-Information Donauwörth
Donauwörth wird 2022 nicht nur Etappenziel sondern auch fester Kooperationspartner der Europäischen Pilgerwanderung sein. Unter dem Motto "Pilger öffnen Horizonte" führt der Pilgerweg von Stade über Donauwörth nach Rom.

Donauwörth ist nicht nur Etappenziel, sondern auch durch die Kooperation mit der städtischen Tourist-Info und der vhs Donauwörth Mitveranstalter der Europäischen Pilgerwanderung 2022, wenn es dieses Jahr endlich heißt: "Pilger öffnen Horizonte". Unter diesem Motto werden auf dem historischen Pilgerweg der Via Romea Germanica von Stade an der Nordsee nach Rom im Juni zahlreiche Pilger gemeinsam unterwegs sein. Dieses Motto passt somit gut zum Rom-Pilgerweg, der als "Weg der Begegnungen" bekannt und beliebt ist und seit dem 10. Jahrhundert quer durch Deutschland und Österreich ins italienische Rom führt. 2020 wurde die Via Romea Germanica  vom Europarat zur europäischen Kulturroute erhoben. Lange war dieser Rom-Pilgerweg vergessen, doch vor zwölf Jahren wurde er wiederbelebt und kann nun gemeinsam entdeckt werden. Norwegische und dänische Pilger werden an der Tour genauso teilnehmen, wie Pilger aus Deutschland, Österreich und Italien. Dabei öffnen die Gespräche und Begegnungen Horizonte. Pilgern ist in vielen Kulturen und Religionen verankert. Eines ist dabei oft sehr wichtig: die spirituelle Erfahrung.

 Donauwörth als Teil des Pilgerwegs

Veranstalter im deutschsprachigen Bereich der großen Pilgerwanderung ist die Volkshochschule Donauwörth, die in Kooperation mit dem Pilgerverein der Via Romea Germanica und der städtischen Tourist-Information Donauwörth hiermit einen Beitrag  zum  interkulturellen und interreligiösen Dialog in Europa leisten möchte. Die Pilgerreise startet am 18./19. Juni 2022 in Stade und erreicht nach 121 Tagesetappen am 13. Oktober 2022 Rom. Im August 2022 durchquert die Pilgerreise auf der historischen Route des Rom-Pilgerweges Bayern. Geplantes Eintreffen am Etappenort Donauwörth ist der 11.08.2022. Hier erwarten die Pilger Möglichkeiten zum Beispiel am Pilgerstammtisch oder auch an der Pilgermesse mit Segnung des Kreuzpartikels teilzunehmen.

Pilgern auch für Anfänger geeignet 

Beteiligen kann sich jeder, der problemlos 25 km am Tag gehen kann. Ausdrücklich sind auch Tagespilger willkommen, die ins Pilgern reinschnuppern möchten, um es vielleicht für sich zu entdecken. Es ist möglich eine größere Strecke oder eine kleine Pilgertour mit zu gehen.  Ein Gepäcktransport wird organisiert. Der Ochsenfurter Werner Binnen, der bereits bei den Donauwörther Pilgertagen im vergangenen Jahr die Pilgerreise vorgestellt hat, ist als kundiger Pilger der Koordinator der Tour. Versierte Pilger aus der Region, wie Brigitte Tanneberger, Josef Heirich, Gabriele Schmid und Karl Blank unterstützen im Bereich Donauwörth und Augsburg. Nähere Auskünfte erteilt zudem die Donauwörther Tourismusleiterin Ulrike Steger, Tel. 0906 / 789150, die als Mitglied im europäischen Vorstand der European Association Via Romea Germanica Mitinitatorin der Tour ist.

Buchtipp rund ums Pilgern

Einen wertvollen Buchtipp "Mit drei Lamas nach Rom" von Thomas Mohr zum Rom-Pilgerweg der Via Romea Germanica , der nicht nur intensive Einblicke in das Leben eines Pilgers gibt, sondern auch die durchwanderten Landschaften eindrucksvoll beschreibt, hat die städtische Tourist-Info auf der Seite www.donauwoerth.de/tourismus/pilgern veröffentlicht. Auf dieser Seite finden sich auch Details zur Wanderung mit den Etappenzielen und den organisatorischen Einzelheiten, wie man an der Pilgerwanderung teilnehmen kann. (pm)