23. Februar 2021, 08:39

AFD will Teilnehmerbegrenzung bei Trauerfeiern aufheben

Symbolbild: Friedhof Bild: pixabay
Nach den Kontroversen um die vielbesuchte Beerdigung in Rain am Lech (wir berichteten), fordert die AFD Donau-Ries jetzt eine Aufhebung der Teilnehmerbegrenzung bei Trauerfeiern.

Nachdem die Trauerfeier in Rain am Lech mit mehr als 100 Teilnehmern, die am 05. Februar stattfand, sehr viele kontroverse Diskussionen ausgelöst hat, nehmen die AfD-Kreisräte im Landkreis Donau-Ries dazu wie folgt Stellung: „Die Begrenzung der Teilnehmerzahlen an Trauerfeiern sind unverzüglich aufzuheben. Es entspricht unserer christlichen Kultur und ist ein Ausdruck unserer Würde als Menschen, dass wir uns von unseren Verwandten, Freunden, Nachbarn und vor allem unserer direkten Familienangehörigen im Rahmen einer Trauerfeier verabschieden dürfen.“

Eine Teilnehmerbegrenzung erscheine daher auch in einer Pandemie nicht als angemessen. Größere Bestattungen sollten bei Vorliegen eines angemessenen Hygienekonzepts sofort wieder erlaubt sein. (pm)