28. Januar 2019, 11:40

Christoph Schmid wieder im SPD-Landesvorstand

Christoph Schmid spricht auf dem Landesparteitag der SPD am vergangenen Wochenende. Bild: Thomas Witzgall
Am vergangenen Wochenende fand der Landesparteitag der SPD Bayern statt. Der Alerheimer Bürgermeister Christoph Schmid ist wieder in den Landesvorstand gewählt worden. Seinen Schwerpunkt möchte er auf die Kommunalpolitik legen.

„Es war ein sehr guter Parteitag mit vielen guten Anträgen aus ganz Bayern. Wir haben viele Zukunftsthemen an den Bundesvorstand übermittelt. Und zwar genau aus den Themen, die die Menschen bewegen. Grundsteuer, Mikroplastik, Wohnen und vieles mehr“, zeigt sich Christoph Schmid beim Rückblick auf den Parteitag zufrieden. „In den neuen Landesvorstand wurden ganz viele neue Gesichter gewählt. Wir haben den Generationswechsel geschafft und bin ab sofort einer der alten Hasen in der Runde,“ erklärt Schmid weiter.

Seinen Schwerpunkt hat Christoph Schmid auch gefunden: „Ich werde mich schwerpunktmäßig um den Kommunalwahlkampf 2020 kümmern. Hier werde ich meine Erfahrung aus mehreren erfolgreichen Wahlkämpfen und elf Jahren Kommunalpolitik einbringen und hier als einer der Ansprechpartner fungieren.“ Nach dem wenig erfolgreichen Ausgang der letzten Landtagswahl beschreibt Schmid die Stimmung als motiviert: „Wir sind nicht frustriert, sondern wir stellen uns der Aufgabe, die uns die Wähler gestellt haben. Der Respekt vor dem großen Berg Arbeit ist da, aber wir wollen anpacken und das Vertrauen der Leute zurückholen."