27. Mai 2019, 10:51

Mit neuer Energie für ein grüneres Nördlingen

Hinten von links: Sprecher Reinhard Neff,  Sprecherin Franziska Schweikert Vorne von links: Kreisvorsitzende Ursula Kneißl-Eder, Schriftführerin Gabi Burger, Beisitzer Rudi Koukol, Beisitzerin Andrea Eireiner, auf dem Foto fehlt Beisitzer Gerd Böhnlein. Bild: Gerd Böhnlein
Am 16.05.2019 haben die Nördlinger Grünen ihren neuen Vorstand gewählt.

Neue Energie und Ideen bringen Sprecherin Franziska Schweikert, Schriftführerin Gabi Burger und Beisitzer Rudolf Koukol mit. Mit ihrer Erfahrung den Vorstand weiter bereichern, dürfen Sprecher Reinhard Neff, Beisitzerin Andrea Eireiner und Beisitzer Gerd Böhnlein.

Die Nördlinger Grünen haben mit Franziska Schweikert eine Sprecherin gewählt, die durch ihr Engagement bei der Grünen Jugend viele neue Impulse einbringt. „Ich bin froh nun in Nördlingen vor allem auch Themen der Jugend und Frauen vertreten zu dürfen. Die Nördlinger Politik braucht junge Menschen, die mit viel Energie teilweise unangenehme Fragen stellen und veraltete Gegebenheiten aufbrechen! Dabei kann ich zum Glück immer auf die Unterstützung der erfahreneren Grünen zählen.“ „Wir brauchen ein Umdenken. Ich will Nördlingen fahrradfreundlicher machen! Im letzten Jahr gab es die Veröffentlichung des Radkonzeptes für Nördlingen, da gibt es eindeutig Handlungsbedarf! Außerdem müssen wir bei dem Parkplatzproblem der Innenstadt in andere Richtungen denken.“, so Reinhard Neff, der mit Franziska Schweikert die Doppelspitze der Nördlinger Grünen bildet.

Wolfram Wegele ist aus persönlichen Gründen nicht mehr als Sprecher angetreten. Reinhard Neff dankte ihm für sein überaus großes Engagement in den letzten Jahren. In diesem Zeitraum ist es gelungen grüne Größen wie Katharina Schulze und Claudia Roth nach Nördlingen zu holen. „Wir freuen uns über steigende Mitgliederzahlen. Vor allem auch junge Menschen interessieren sich zunehmend für Politik.“, so Kreisvorsitzende Ursula Kneißl-Eder.

Mit dem neuen Vorstand starten die Nördlinger Grünen nun leidenschaftlicher mit neuer Energie in die Vorbereitungen für die Kommunalwahl. Dabei sind Interessenten jederzeit herzlich willkommen. (pm)