3. August 2020, 15:04

Alex Käs wird neuer DFB-Stützpunktkoordinator für Westbayern.

Alex Käs wird neuer DFB-Stützpunktkoordinator für Westbayern. Bild: TSV Rain
Alex Käs wird neuer DFB-Stützpunktkoordinator für Westbayern. Der 27-Jährige A-Lizenz-Inhaber tritt zum 15. August 2020 die Nachfolge von Oskar Kretzinger an, der nach seiner DFB-Ausbildung zum Fußballlehrer zum FC Bayern München gewechselt ist, um als „Leiter Skills.Lab“ am FC Bayern Campus seine Fachkenntnisse in die Ausbildung der Top-Talente des Rekordmeisters einzubringen.

Als einer von aktuell 29 hauptamtlichen DFB-Stützpunktkoordinatoren koordiniert Käs die Sichtungs- und Trainingsmaßnahmen und fungiert als Schnittstellen zwischen den Vereinen, dem DFB, den Gremien und Mitarbeitern der Landesverbände und den Stützpunkten. In seinen Aufgabenbereich fallen auch die Trainerentwicklung, indem er Trainertalente für die Tätigkeit in den Stützpunkten entdeckt und fördert, sowie die Vermittlung der Spiel- und Trainingsphilosophie an die Basis als verlängerter Arm des DFB.

„Wir freuen uns, dass wir mit Alex Käs ein großes Trainertalent als Stützpunktkoordinator gewinnen konnten. Wir sind überzeugt davon, dass sowohl die Talente als auch die Stützpunkttrainer in Westbayern von seinen Erfahrungen profitieren werden. Als jüngster Trainer der Regionalliga Bayern hat er zuletzt beim TSV Rain/Lech einen ausgezeichneten Job gemacht. Zudem war er über viele Jahre hinweg Honorartrainer am Stützpunkt Rain und kennt die DFB-Talentförderung aus erster Hand“, erklärt Felix Jäckle, BFV-Hauptabteilungsleiter Sport.

„Der Kreis schließt sich. Alex hat früh Erfahrungen als Spieler und Trainer am DFB-Stützpunkt sammeln können und kehrt nun wieder in neuer Position zurück“, sagt Damir Dugandzic, Sportlicher Leiter des Talentförderprogramms: „Mit seiner Vita als Trainer im Leistungszentrum und Regionalliga-Trainer bringt er Kenntnisse aus allen Bereichen des Fußballs mit ein. Als Insider und regional verwurzelte Person wird er schnell Fuß fassen und die Talentförderung in der Region Bayern-West weiter voranbringen.“

Bisherige Trainerstationen von Käs waren die JFG Neuburg (U15-Junioren, Bezirksoberliga Schwaben, Saison 2015/16), der TSV 1896 Rain/Lech (U23, Bezirksliga Schwaben Nord, Saison 2016/17, 2017/18 – 1. Mannschaft, Regionalliga Bayern, Saison 2019/20) und der FC Ingolstadt (U16-Junioren, Bayernliga, Saison 2018/19). Darüber hinaus war er von 2015 bis 2018 als Honorartrainer am DFB-Stützpunkt in Rain tätig und sammelte dort weitere Erfahrungen in der Talentförderung.

Die DFB-Stützpunkte sind ein wesentlicher Bestandteil des DFB-Talentförderprogramms, das mit der Saison 2002/2003 gestartet ist und sich seitdem als erste Stufe der Talentförderung im deutschen Fußball fest etabliert hat. Das Programm bildet die Brücke zwischen der engagierten und unverzichtbaren Jugendarbeit an der Vereinsbasis und der zweiten Stufe der Talentförderung, den Leistungszentren und Eliteschulen des Fußballs. Ziele des DFB-Talentförderprogramms sind unter anderem die Sichtung möglichst vieler Talente einer Region und die individuelle Förderung talentierter Spieler in Ergänzung zum Vereinstraining.(pm)