30. September 2020, 09:05

TSV Rain gewinnt 2:0 gegen TSV 1860 München II

TSV Rain gegen TSV 1860 München II Bild: TSV Rain
Der TSV Rain ging gegen den TSV 1860 München II durch ein Eigentor schon früh in Führung und sicherte sich den Sieg.

In dem typischen Testspiel bei Dauerregen auf schwer bespielbaren Rasen waren viele Spielzüge verständlicherweise Stückwerk. Der Höhepunkt der ersten Halbzeit ereignete sich schon nach drei Minuten, als der Rückpass von Junglöwe Samuel Kronthaler aus 22 Meter immer weiter nach links abdriftete und unerreichbar für Schlussmann David Hundertmark im eigenen Tor landete. Ohne dass ein Spieler der Heimelf aufs gegnerische Tor schoss, gelang die frühe Führung. Im weiteren Verlauf taten sich die Spieler auf dem nassen Geläuf sehr schwer und es wurde fast unmöglich, ein ordentliches Spiel abzuliefern.

Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber besser in die Partie und übernahm die Spielkontrolle. In der 53. Spielminute setze Abdel Abou-Khalil den Ball an den linken Pfosten, den abprallenden Ball konnte er dann ohne Probleme aus drei Meter in die Maschen hauen. Danach verflachte das Spiel zusehends. Ab der 65. Minute wurden die Junglöwen immer stärker und hatten ihre besten Szenen des Spiels. Zweimal konnte Ludwig Zech im Rainer Tor gute Chancen der 60er zunichtemachen. Julian Brandt hatte noch in der Schlussphase das 3:0 auf dem Fuß, traf aber vor dem leeren Tor den Ball nicht richtig.
 

In einem verregneten Testspiel gewann der TSV Rain gegen bissige Löwen mit 2:0. Am nächsten Samstag wird es ernst, da geht es nach langer Zeit endlich wieder um Regionalliga-Punkte. Gegner ist der SV Schalding-Heining, der genauso wie der TSV Rain, gegen den Abstieg kämpft. (pm)

Spielinfos

TSV Rain: Zech, Königsdorfer, Bobinger, Re. Schröder, Triebel (46. Brandt), Gracic, Cosic (46. Bär), Luburic, Joh. Müller (46. Robinson), Kurtishaj, Abou Khalil

TSV 1860 München II: Hundertmark, Heigl (57. Auburger), Siebdrat, Rother (57. Wanzeck), Kronthaler, Spennesberger, Date (71. Kuljanac), Hingerl (87. Wörns), Trograncic, Neziri, Kocso (46. Kovacevic)

Schiedsrichter: Heuberger (Möttingen)
Zuschauer: 45
Tore: 1:0 Eigentor (3.), 2:0 Abou Khalil (53.)