23. Dezember 2019, 13:05

Sabine Klein regiert als Schützenkönig

Das Bild zeigt sitzend von links: Jugendkönig 2020 Nikolai Dollmann, Schützenkönigin 2020 Sabine Klein und Gewinnerin der Ehrenscheibe Margot Braun; stehend von links: 1. Schützenmeister Erich Oswald, Justin Keplinger, Pokalsieger Fritz Hopf, Jugendpokalsiegerin Sophia Keplinger und Sportwart Michael Endreß Bild: privat
Auf der Königsfeier der Albuchschützen Schmähingen im Gasthaus zum Goldenen Kreuz konnte sich 1. Schützenmeister Erich Oswald über eine Beteiligung von rund 50 Schützinnen und Schützen an den verschiedenen Disziplinen des Königsschießens freuen. Geschossen wurde auf elektronischen Schießständen des neuen Schützenheims.

Nach der Begrüßung von Ehrenschützenmeister Hans Hubel, Ortssprecher Heinrich Burger sowie der anwesenden Mitglieder und Gäste übergab Oswald das Wort an Sportwart Michael Endreß, der die Aufgabe übernahm die einzelnen Ergebnisse vorzutragen. Die Vereinsmeisterschaft 2019 in der Schützenklasse sicherte sich mit großem Vorsprung erneut Daniela Löfflad mit sehr guten 3.839 Ringen. Platz zwei belegte Sabine Klein mit 3.764 Ringen vor Nicole Benniger (3.679).

Die Vereinsmeisterschaft der Jugendklasse konnte sich erstmals Justin Keplinger mit 2.968 Ringen vor Noah Oppel mit 2.743 Ringen sichern. In der Schülerklasse war erneut Sophia Keplinger mit deutlich verbesserten 1.699 Ringen beste Schützin vor Nikolai Dollmann (1.659) und Eliah Weidner (1.516).

Die besten Jahresblattl 2019 erzielten bei den Herren Daniel Oswald mit einem 10,4 Teiler, bei den Damen Daniela Löfflad (4,1 Teiler), bei der Jugend Justin Keplinger (9,4 Teiler), bei den Schülern Sophia Keplinger (7,0 Teiler) und schließlich bei den Schülern, aufgelegt Eliah Weidner mit einem sagenhaften 1,6 Teiler!

Als fleißigste Schützen des zu Ende gehenden Jahres wurde Sophia Keplinger mit 56 geschossenen Serien in der Schülerklasse, Justin Keplinger mit 29 Serien in der Jugendklasse sowie mit 56 Serien Daniel Oswald in der Schützenklasse geehrt.

Der nächste Programmpunkt war die Prämierung in den Wettbewerben des Königschießens: Nikolai Dollmann siegte im Wurstschießen mit einem 51,4 Teiler vor Anna Rösch (15,5 Teiler) und Sophia Keplinger (215,2 Teiler). Pokalgewinner wurde Fritz Hopf (17,6 Teiler) vor Sabine Klein (37,7 Teiler) und Benjamin Hopf (57,3 Teiler).

Der Wanderpokal ging dieses Jahr an Nikolai Dollmann mit einem 96,7 Teiler. Die weiteren Plätze belegten Anna Rösch (107,9 Teiler) und Anja Hopf (109,6 Teiler). Bei der Jugend sicherte sich erstmals Sophia Keplinger den Pokal mit einem 67,4 Teiler vor Hanna Hopf (113,9 Teiler) und Anna Rösch (170,6 Teiler).

Die von Günter Deffner gestifteten Ehrenscheibe mit einem schönen Motiv des Denkmals auf dem Albuch gewann Margot Braun mit einem 83,3 Teiler. Zweitplatzierte war Jutta Schreiber (94,8 Teiler) vor dem drittplatzierten Daniel Oswald (107,2 Teiler).

Die Höhepunkte des Abends waren naturgemäß die Proklamationen der Schützenkönige. Der neue Jugendkönig wurde Nikolai Dollmann mit einem 151,1 Teiler vor Theresa Klink mit einem 161,0 Teiler, die damit die Vorjahresplatzierungen getauscht haben und Sophia Keplinger mit einem 174,4 Teiler.

Der Trainingsfleiß und die Trainerausbildung zahlte sich beim Ausgang des Wettbewerbs des Schützenkönigs 2020 aus: Hier errang erstmals Sabine Klein mit einem 48,1 Teiler die Königswürde. Neumitglied Jürgen Löfflad aus Lierheim wurde auf Anhieb Vizekönig mit einem 51,4 Teiler. „Bronze“ ging an Martin Klink (65,7 Teiler).

Der gut gelaunte Musikant Peter Fröhlich sorgte mit Unterstützung seines Musiker-Kollegen Thomas in den Pausen zwischen den Siegerehrungen der einzelnen Wettbewerbe und im Anschluss in gewohnter Weise für die musikalische Umrahmung. (pm)