25. Dezember 2018, 11:17

Hochwasser erreicht Scheitel

Das Hochwasser an Wörnitz und Donau hat seinen Scheitel erreicht und geht zurück. In Donauwörth wurde lediglich Meldestufe 1 erreicht, in Harburg Meldestufe 3.

Das Hochwasser fiel am Ende doch deutlich schwächer wie erwartet aus. Vor allem der Donaupegel machte kaum Probleme. Anders entlang der Wörnitz wo Meldestufe 3 für einige Straßensperrungen sorgt. Diese werden auch den ganzen Tag noch anhalten. Erst im Laufe des 2. Weihnachtsfeiertages werden diese nach und nach aufgehoben.

Auch die allgemeine Hochwassersituation entspannt sich wieder. Da vorerst keine weiteren Niederschläge angekündigt sind, ist auch nicht mit einem neuen Hochwasser zu rechnen. Damit wurde besonders Harburg in diesem Jahr zwei Mal von einem Hochwasser getroffen, wenn auch ohne Schäden anzurichten. Am Jahresanfang stieg der Pegel fast auf Meldestufe 4. 

Matthias Stark
Matthias Stark , Donau-Ries-Aktuell

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt Tochter und Hund gerne mit ins Büro.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-10