18. Dezember 2019, 15:28

Nördlinger Online-Mobber gesteht

Die Realschule Maria Stern in Nördlingen Bild: Maximilian Bosch
Der 14-jährige Schüler, der bisher im Verdacht stand, fünf Mitschülerinnen und Mitschüler an der Realschule Maria Stern in Nördlingen massiv gemobbt zu haben, hat die Taten heute weitgehend gestanden.

Im Rahmen der Vernehmungen heute Mittag (18. Dezember 2019) bei der Kripo Dillingen hat der 14-Jährige zwischenzeitlich die ihm zur Last gelegten Taten größtenteils eingeräumt. Die Ermittlungen zu dem Gesamtkomplex dauern jedoch noch an, insbesondere was die Motivlage betrifft, die nach jetzigen Erkenntnissen aber wohl eher im Persönlichkeitsbild des offenbar IT-affinen Jugendlichen zu suchen ist. Darüber hinausgehende Einzelheiten können laut dem Polizeipräsidium Schwaben Nord zum jetzigen Zeitpunkt nicht publiziert werden. (pm)

Update 08.01.2020: Auf Nachfrage beim Schulwerk der Diözese Augsburg besucht der fragliche Schüler mittlerweile nicht mehr die Realschule Maria Stern.