• blaettle 20-21
    blaettle 20-21
  • blaettle 18-19
    blaettle 18-19
  • blaettle 16-17
    blaettle 16-17
Home / blog / Mahlzeit – Regional Grillen

Mahlzeit – Regional Grillen

Der Landkreis Donau-Ries und seine Heideflächen werden seit vielen hundert Jahren durch die Schäfer mit ihren Herden bewirtschaftet. So ist es auch heute noch. Das Lammfleisch aus der Region gehört zu den Delikatessen, die unsere Heimat zu bieten hat. In den seltensten Fällen landet das Fleisch jedoch auf dem Grill. Dass es dabei eine ganz besondere Note entfaltet, wissen die wenigsten. Deshalb haben wir uns darangemacht, Lammfl eisch zu grillen. Unterstützung bekamen wir dabei von Küchenmeister Uli Großmann, dem ersten Vorsitzenden vom Club der Köche Donau-Ries e.V..

Unser Lamm stammt aus Fünfstetten von Franz Rupprecht. Im Moment hält er rund 2000 Schafe, dazu noch Ziegen. Geschlachtet wird das Tier in den eigenen Räumen von Franz Rupprecht. Abgeholt wird es frisch am nächsten Tag. Für unser heutiges Gericht stehen neben Steaks auch die Lammlachse auf dem Plan.

Die Steaks schneidet Uli Großmann aus der Ober- bzw. Unterschale. Anschließend bereitet der Küchenmeister eine Marinade vor. Dafür schneidet er Rosmarin, Thymian, Koriander, Minze, Fenchel, Pfefferschoten, Lauchzwiebeln und Knoblauch. Die Kräuter werden gemeinsam mit Rapsöl in eine Schüssel gegeben, anschließend werden die Steaks eingelegt. Zuletzt wird noch Salz, Pfeffer und ein Schuss Chilipulver zugegeben. „Das Fleisch ist so zart, es genügt, die Steaks für etwa eine Stunde einzulegen. Dann sind die Steaks bereits mit dem Aroma erfüllt“, erklärt uns Großmann. Die Lammlachse hingegen, ein ausgelöstes Stück vom Rücken, in der Qualität einem Filet nicht unähnlich, reibt der Küchenmeister mit einer Kräutermischung ein.

Während das Fleisch ruht und das Aroma aufnimmt, bereitet der Koch die Beilagen vor: Einen Kartoffelsalat mit Roter Kresse und einen bunten Salat, in den unser Koch noch ein dunkles Brot mit rein schneidet. „Brot- und Kartoffelsalat sind mit regionalen Zutaten hergestellt und passen perfekt zum Lamm“, erklärt uns Uli Großmann.

Anschließend geht es an den Grill. Wir haben diesen im Biergarten vor unserem Büro aufgestellt. „Lammfleisch muss bei großer Hitze angebraten werden. Der richtige Zeitpunkt, das Fleisch vom Rost zu nehmen, ist entscheidend, da sonst das Lamm trocken wird“, erklärt der Koch. Unser Grillexperte entfernt die Kräuter von den Steaks und brät sie jeweils zwei Minuten von beiden Seiten. Dann sind sie bereits fertig und sollten direkt warm verzehrt werden.

Ähnlich verhält es sich bei den Lammlachsen. Diese werden von Uli Großmann auch nur scharf von
beiden Seiten angebraten. Anschließend schneidet er dünne Scheiben runter. In der Mitte sind die Lachse noch zartrosa. „So ist es perfekt“, nickt unser Küchenmeister zufrieden.

So viel sei verraten: Es war sehr lecker, das Fleisch butterweich und kräftig im Aroma, dazu frische Salate – eine absolute Empfehlung aus der Redaktion! Mahlzeit!

Über Donau-Ries-Aktuell

Donau-Ries-Aktuell berichtet aktuell über Nachrichten, Ereignisse, Menschen und Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries. Die Themen reichen von Politik über Wirtschaft und Technik, Soziales, Sport und Kultur bis hin zu aktuellen Blaulicht- und Verkehrsmeldungen. Viele Meldungen werden mit unserer Facebook Seite verlinkt und erreichen damit aktuell über 18.000 Follower, Tendenz steigend.