14. August 2019, 08:36

Firma Zott und der Johanniter-Weihnachtstrucker feiern 10-jähriges Jubiläum

Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Ulrich Kraus (Projektleiter) Christine Weber (Geschäftsführenden Direktorin der Firma Zott),
Michaela Matthäus (Leiterin Unternehmenskommunikation) und Markus Kristen (Ortsbeauftragter der Johanniter in Donauwörth).
Bild: Genussmolkerei Zott
Am Donnerstag, 08. August war ein Teil des Weihnachtstrucker-Teams zu Gast bei der Firma Zott SE & Co. KG in Mertingen. Die Mitarbeiter von Zott engagieren sich bereits seit 2009 mit einer stetig steigenden Zahl an Päckchen beim Johanniter-Weihnachtstrucker!

Neben fast 1.000 gespendeten Paketen stellt die Firma Zott auch jedes Jahr einen firmeneigenen LKW zur Verfügung, um die Pakete in die Zielregionen zu bringen. Tom Frede, ein langjähriger Mitarbeiter der Firma Zott, und engagierter Weihnachtstrucker sorgt sogar ab dem 26.12. höchstpersönlich dafür, dass die gepackten Päckchen die Empfänger erreichen.

Zusammen mit Markus Kristen, Ortsbeauftragter der Johanniter in Donauwörth und selbst Mitarbeiter der Firma Zott, bedankte sich Ulrich Kraus, Projektleiter Johanniter-Weihnachts-trucker, bei Christine Weber, Geschäftsführenden Direktorin der Firma Zott und Michaela Matthäus, Leiterin Unternehmenskommunikation, ganz herzlich für die 10-jährige Unterstützung der Mitarbeitenden und der Firma Zott.

Als Dank gab es für das gesamte Team der Firma Zott ein kleines Modell des Weihnachtstruckers. Selbstverständlich sind auch dieses Jahr wieder alle mit am Start.

Die Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker - Hilfe für Menschen in Südosteuropa

Seit vielen Jahren packen tausende Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Mitarbeitende von Unternehmen und viele andere Menschen in der Vorweihnachtszeit Hilfspakete für notleidende Menschen in Südosteuropa. Jahr für Jahr setzen sie damit ein Zeichen der Nächstenliebe und der Hoffnung.

Die Pakete werden an wirtschaftlich schwache Familien, Schul- und Kindergartenkinder, Menschen mit Behinderung, in Armenküchen, Alten- und Kinderheimen durch unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer überreicht. Für viele Menschen sind die Pakete ein kostbares Zeichen der Hoffnung – ein Zeichen, dass sie nicht vergessen sind in ihrer Not.

Jedes der Weihnachtstrucker-Päckchen enthält Lebensmittel und Hygieneartikel von einer sorgfältig zusammengestellten Packliste. Auch im Winter 2018 waren die Johanniter-Weihnachtstrucker in vielen Dörfern in Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und in die Ukraine unterwegs, um bedürftige Menschen mit einem Hilfspaket zu unterstützen. Insgesamt konnten dabei über 57.500 Päckchen verteilen. (pm)