28. Juni 2019, 11:52

Touristik-Club Nördlingen e. V. spendet für „Nördlinger Hilfe in Not“

von rechts: 1. Vorsitzender Gerhard Rohr, Oberbürgermeister Hermann Faul und 2. Vorsitzender – Diethart Zappek Bild: Theresa Traber/Stadt Nördlingen
Eine großzügige Unterstützung für die Stiftung „Nördlinger Hilfe in Not“ konnte Oberbürgermeister Hermann Faul von den beiden Vorsitzenden des Touristik-Club Nördlingen e. V., Gerhard Rohr und Diethart Zappek in Empfang nehmen.

Der Touristik-Club wurde 1975 gegründet und begann als Natur- und Wanderverein. Zwischenzeitlich sind die Vereinsmitglieder aber bei vielen Veranstaltungen der Stadt und als Werbebotschafter für die Stadt beteiligt und unterwegs. So verrichten sie in diesen Tagen wieder ihren Dienst als „Parkplatzaufsicht“ bei der Nördlinger Mess‘“ oder beteiligen sich beim Historischen Stadtmauerfest als Torwachen. Im Deininger Tor hat der Verein sein Vereins-heim gefunden und deshalb wird dieses Tor auch beim Stadtmauerfest vom Touristik-Club Nördlingen „bewacht“. Einmal im Jahr spenden die Vereinsmitglieder für einen wohltätigen Zweck. „In diesem Jahr möchten wir die Stiftung „Nördlinger Hilfe in Not“ unterstützen“, führen Gerhard Rohr und Diethart Zappek aus. Oberbürgermeister Hermann Faul dankte herzlich für die großzügige Unterstützung und die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten des Nördlinger Traditionsvereins. „Mit der Unterstützung der Stiftung „Nördlinger Hilfe in Not“ beweisen sie einmal mehr ihre enge Verbundenheit zur Stadt“, dankte Oberbürgermeister Hermann Faul sehr herzlich für diese willkommene Spende. (pm)