15. Mai 2016, 16:10

Kleider machen Leute

Nuhayat Okutan (l.) und Tanja Stengel verteilen Kledung an eine syrische Familie. Bild: Mara Kutzner
Wie Ehrenamtliche den Flüchtlingen helfen 
In Donauwörth hat sich vor gut einem Jahr eine ehrenamtliche Initiative mit dem Namen Aktion Anker Donauwörth zusammen gefunden, die sich zum Ziel gesetzt hat, Flüchtlingen beim Deutschlernen, bei der Alltagsbewältigung und der Integration in das gesellschaftliche Leben zu helfen. Wir haben uns bei drei der vielen Projekte von Aktion Anker Donauwörth e. V. umgesehen und mit Ehrenamtlichen und Flüchtlingen gesprochen und möchten euch hier die Arbeit in der Kleiderkammer in der Erstaufnahmeeinrichtung in Donauwörth vorstellen. 
Donauwörth - Es sieht fast aus wie ein Secondhand-Kleidershop in der Kleiderkammer der Erstaufnahmeeinrichtung in Donauwörth. An Kleiderstangen hängen Jacken und Mäntel, in Regalen stapeln sich T-Shirts und Hosen und in Kisten liegen Socken und Unterwäsche.
An vier Wochentagen zwischen 9.00 und 13.00 Uhr kleiden ehrenamtliche Helfer die Flüchtlinge in der Kaserne mit einer Grundausstattung an Kleidung aus. Eine syrische Familie mit drei Kindern wartet heute auf Tanja Stengel und andere Helferinnen. Sie brauchen dringend sommerliche Kleidung, also kurze Shirts für die Kinder und den Papa. Der älteste Sohn braucht neue Schuhe, bei seinen alten löst sich schon die Sohle ab. „In einer Liste wird eingetragen, was wir ausgegeben haben. Wenn sie in ein paar Tagen wieder kommen, sehen wir, was sie schon bekommen haben“, erklärt Tanja Stengel.
Sie selbst ist bei den Maltesern für die Betreuung von Asylbewerbern in der Aufnahmeeinrichtung angestellt. Nach Dienstschluss und am Wochenende arbeitet sie freiwillig in der Kleiderkammer. Für sie geht die Arbeit mit Flüchtlingen über ihren Job hinaus. Schon bevor die Malteser den Betrieb in der alten Kaserne übernahmen, waren Ehrenamtliche zugange, die Kleidung an die Flüchtlinge verteilt haben. Ausgegeben werden gespendete und gut erhaltene Kleidungsstücke. „Für Frauen und Kinder sind wir bestens ausgestattet. Was wir dringend brauchen, sind Männersachen in kleinen Größen. Also engere Jeans, T-Shirts in S oder M und Turnschuhe für Männer. Wer spenden möchte, kann sich jederzeit an uns wenden“, bittet Tanja Stengel.
Mara Kutzner Donau-Ries-Aktuell.de
Mara Kutzner , Donau-Ries-Aktuell

Redakteurin für online und blättle. Regionalpolitischen Kontroversen und sozialkritischen Themen geht sie mit Nachdruck auf den Grund. Stellt gerne kritische Fragen. Geht im Landkreis fürs blättle auf die Suche nach tollen Lifestyle Produkten. Ist auch privat sozial engagiert.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-20