6. März 2017, 11:42

Frühlingserwachen mit dem Buchdorfer Zweigesang

Bild: DRA
Rain - Am Freitag, 17. März, laden Mutter und Tochter aus Buchdorf zu ihrem zweiten Konzert ins kurfürstliche Schloß der Stadt Rain herzlich ein. Erna Dirschinger hat ein Programm zusammengestellt,
Rain - Am Freitag, 17. März, laden Mutter und Tochter aus Buchdorf zu ihrem zweiten Konzert ins kurfürstliche Schloß der Stadt Rain herzlich ein. Erna Dirschinger hat ein Programm zusammengestellt, das von der alljährlich wiederkehrenden Sehnsucht nach dem Frühling erzählt, vom Wunsch nach positiven Veränderungen, vom Traum, Neues zu beginnen und doch im Herkömmlichen zufrieden zu sein. Und dabei darf auf gar keinen Fall vergessen werden: was lange währt, wird endlich gut! „I moin, i hab a Winderl g`schpürt“- eines der selten gehörten Liedern des Zweigesangs wird sich abwechseln mit Mozarts Versprechen „das klinget so herrlich“ und dem Oldie „Ich schau den weißen Wolken nach“. Nachdenkliche und heitere Wortbeiträge werden musikalisch umrahmt und mitgestaltet von Toni Scheller, Akkordeon, Joe Kinzelmann und Felix Späth, Gitarre und Gesang. Beginn 18:00 Uhr. (pm)