7. März 2019, 11:45

MdB Ulrich Lange: Deutschland sucht die beste Klimaschutz-Schule

Bild: pixabay
„Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 50.000 Euro – das winkt den 17 Gewinnern des Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen“, erklärte MdB Ulrich Lange. Schüler und Lehrer aller Schularten können sich bis zum 4. April mit ihren Klimaschutz-Projekten bewerben. Ausgezeichnet werden 16 Landessieger und ein Sonderpreisträger.

Ab sofort heißt es wieder: welche Schule hat das beste Klimaschutz-Projekt in ihrem Bundesland? Ob Recycling-Aktion an der Grundschule, Smart-Energy-Programm an der Berufsschule oder Trinkwasserprojekt am Gymnasium – zum elften Mal belohnt der Energiesparmeister-Wettbewerb schulisches Engagement für den Klimaschutz mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von 50.000 Euro. Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird unterstützt durch die vom Bundesumweltministerium beauftragte Kampagne „Mein Klimaschutz“ und ist eine Aktion der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online. Bewerben können sich Schüler und Lehrer aller Schultypen bis zum 4. April 2019 online auf www.energiesparmeister.de. Anfang Mai 2019 entscheidet die Jury, welche Schule aus dem jeweiligen Bundesland Energiesparmeister wird. Ende Mai 2019 stimmt das Publikum via Internetabstimmung auf www.energiesparmeister.de für seinen Favoriten. Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 14. Juni 2019 in Berlin statt.

„Neben Geld- und Sachpreisen werden die Gewinner-Schulen auch mit einer Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt. Die Paten unterstützen ihren Energiesparmeister bei der Öffentlichkeitsarbeit“, betonte MdB Ulrich Lange. (pm)