21. Juli 2020, 09:26

Fabian Mehring zu Gast in Nördlingen

Das Bild zeigt Oberbürgermeister David Wittner (li.) mit dem Parlamentarischen Geschäftsführer der Landtags-FW Dr. Fabian Mehring auf dem Daniel. Bild: Wolfgang Prokoph
Oberbürgermeister Wittner hat Parlamentarischen Geschäftsführer der FW-Regierungsfraktion empfangen

Hohen Besuch aus der bayerischen Landespolitik empfing Nördlingens neuer Oberbürgermeister David Wittner. Mit Fabian Mehring war der parlamentarische Geschäftsführer der Freie Wähler-Regierungsfraktion zu einem Antrittsbesuch beim neuen Stadtoberhaupt in die Riesmetropole gekommen.

Im Zuge dessen tauschten die beiden jungen Politiker sich zunächst im historischen Rathaus über aktuelle Herausforderungen der bayerischen Kommunen und des nördlichen Landkreises Donau-Ries aus. Thematisch ging es dabei um eine kurzfristige Kompensation der coronabedingten Gewerbesteuerausfälle, die Investitionen des Freistaates in die örtliche Batterieforschung und die Finanzierung der Kinderbetreuung.

Besonders intensiv widmeten Wittner und Mehring sich der Kofinanzierung des Freistaats bei wasserwirtschaftlichen Vorhaben, weil eine Novelle dieser Förderkulisse zukünftig Städte mit über 20 000 Einwohnern ausschließen soll. Da Nördlingen knapp über diesem Schwellenwert liegt, würde die traditionsreiche Stadt im Ries daher leer ausgehen, obgleich sie angesichts ihrer vielen Ortsteile zahlreiche Projekte zu stemmen hat. Dieses Problem wird nun zu einem baldigen Wiedersehen zwischen dem Kommunal- und dem Landespolitiker führen, weil Mehring den Oberbürgermeister kurzerhand zu einem Gespräch in dieser Sache mit Bayerns Umweltminister Glauber einlud, um etwaige Optionen für Nördlingen in München zu erörtern.

Im Anschluss an den fachlichen Austausch nutzte Wittner die Gelegenheit, den Landespolitiker spontan mit auf das Wahrzeichen der Stadt zu nehmen und ihm die Besonderheiten seiner Stadt vom überregional bekannten Kirchturm „Daniel“ aus zu erläutern. „Hier oben war ich zuletzt bei meinem Kommunionausflug“, freute sich der aus Meitingen im Landkreis Augsburg stammende Mehring über die spezielle Stadtführung und sagte Wittner ein stets offenes Ohr für die Anliegen Nördlingens in München zu. (pm)