15. Januar 2019, 07:59

Das Wasser steigt weiter

Bild: Matthias Stark
Das Hochwasser an der Wörnitz steigt weiter an. Nachdem am Montagabend Meldestufe 3 erreicht wurde, steigt der Pegel mittlerweile auf rund 4,40 Meter und es wird mit einem weiteren Anstieg gerechnet. Zahlreiche Straßen sind gesperrt und erste Häuser betroffen.

Der Pegel der Wörnitz am Messpunkt in Harburg liegt mittlerweile bei 4,42 Metern. In den nächsten Stunden wird ein weiterer Anstieg erwartet. Aktuell steigt der Wasserstand sogar schneller und höher, als von der neusten Prognose des Hochwassernachrichtendienstes erwartet. Und es soll noch mehr Wasser nachkommen. In Heroldingen liegt der Pegel der Wörnitz aktuell bei 3,46 Metern bei steigender Tendenz. Die Eger bei Lierheim hat aktuell einen Pegelstand von 2,78 Metern. 

Während bei Heroldingen im Moment 122 Kubikmeter pro Sekunde gemessen werden, sind es bei Lierheim immerhin 50 Kubikmeter. In Harburg kommen aktuell jedoch nur 150 Kubikmeter an. Darum muss von weiter steigenden Pegeln ausgegangen werden.

Der Hochwassernachrichtendienst geht im Moment von einem Scheitelwert von 4,50 Metern in den Abendstunden des heutigen Tages aus. Möglicherweise steigt der Pegel aber auch weiter auf Werte von rund 4,60 Metern. Mittlerweile sind in Harburg auch erste Anwesen vom Hochwasser betroffen.

Wir sitzen in unserer vom Hochwasser überspülten Redaktion und halten euch den ganzen Tag auf dem Laufenden. 

Gesperrte Straßen

  • B25-Auffahrt Ebermergen Süd
  • Grasstraße in Harburg
  • Ortsverbindungsstraße Wörnitzostheim-Bühl
  • Ortsverbindungsstraße Rudelstetten-Alerheim
  • Gemeindeverbindungsstraße Nördlingen-Nähermemmingen
  • Germeindeverbindungsstraße Löpsingen-Deiningen
  • Gemeindeverbindungsstraße Löpsingen-Klosterzimmern
  • Kreisstraße in Gansheim
  • Kreuzung Wemdinger Straße/Mündlinger Straße in Harburg
  • Langgasse in Ebermergen
  • Ortsvebindungsstraße Heroldingen-Hoppingen
  • Ortsverbindungsstraße Heroldingen zur Staatsstraße 2221
  • Steinerne Brücke Wörnitzstein

Unsere Empfehlung: Alle Straßen entlang der Wörnitz soweit es möglich ist zu meiden. Es kommt zu weiteren Verkehrsbehinderungen durch wendende Lkws und verirrte Autofahrer. 

Matthias Stark
Matthias Stark , Donau-Ries-Aktuell

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt Tochter und Hund gerne mit ins Büro.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-10