5. September 2017, 12:34

Im Gespräch mit Veit Meggle zur DONAURIES Ausstellung 2017

Bild: DRA
Im aktuellen blättle berichten wir im "Spezial" zur diesjährigen DONAURIES Ausstellung vom 6. bis 10. September im Stauferpark in Donauwörth. Wir haben mit Veit Meggle, Geschäftsführer des Wirtschaftsförderverbandes DONAURIES gesprochen:
Veit Meggle. Bild: privat
DRA: Warum ist die DONAURIES Ausstellung ein Glückstreffer für den Landkreis?
Veit Meggle: Bei der DONAURIES Ausstellung wollen wir den Bürgern zeigen, dass es im Landkreis eine große Bereitschaft seitens der Wirtschaft gibt, gemeinsam mit der öffentlichen Hand - Landkreis und Kommunen - die Weichen zu stellen, damit der wirtschaftliche Erfolg und die hohe Lebensqualität auch in Zeiten des demografischen Wandels und Fachkräftemangels erhalten werden können. Das ist sicher ein Glückstreffer für den Landkreis.
DRA: In diesem Jahr gibt es auf der DONAURIES Ausstellung erstmals eine Markenpartnerhalle, wie kam es zu dieser Idee?
Veit Meggle: Eigentlich war es eine gemeinsame Idee von Geschäftsstelle, dem Fachbeirat Marketing und dem Markenvorstand der Marke DONAURIES. Wir sind mit dieser Idee, die Marke gemeinsam mit Partnern zu präsentieren, auf die Ausstellerfirma JWS zugegangen und dort auf offene Ohren gestoßen. Wir freuen uns sehr, dass es heuer erstmals eine Halle gibt, die sozusagen ein Schaufenster für die regionale Wirtschaft bzw. die Partner der Marke DONAURIES darstellt.
DRA: Wer stellt in dieser Halle aus?
Veit Meggle: In Halle D stellen acht Markenpartner aus: Die Volkshochschule Donauwörth, von Poll Immobilien, das BRK-Kreisverband Nordschwaben, Donau-Ries-Aktuell, der Abfallwirtschaftsverband Nordschwaben, die Donau-Ries-Kliniken, Kachelofen Bittner und die R. Ott GmbH. Außerdem ist auch für Verpflegung im Zelt gesorgt: Kolping Donauwörth bietet Rieser Küchle und Steckrübensuppe an und Carbotek serviert Cold-Brew-Coffee.
DRA: Welche besonderen Aktionen hält die Marke DONAURIES auf der Ausstellung bereit?
Veit Meggle: Wir haben Flyer zur Marke DONAURIES dabei, wollen für eine Vortragsreihe im Herbst werben, haben natürlich einige Werbegeschenke für Besucher der Ausstellung und für die Kleinen Luftballons und Wurfscheiben. außerdem gibt es wie gesagt in der Halle leckeres Essen und Getränke.
DRA: Was ist Ihnen persönlich an der DONAURIES Ausstellung besonders wichtig?
Veit Meggle: Ich hoffe, dass wir von der Marke DONAURIES, aber natürlich auch unsere Partner in der Halle, gute Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern führen können. Wir möchten sie begeistern und überzeugen, dass eine Regionalmarke viel mehr ist als nur ein neues Logo und dass alle davon profitieren, wenn es der Wirtschaft gut geht.