5. Dezember 2020, 09:00

Für Schutz und Förderung der Jugend

Die Juventas-Stiftung von Johann Streitberger (vierter von links) unterstützt unter anderem die Mittelschule und Grundschule Asbach-Bäumenheim. Bild: Juventas-Stiftung
Junge Leute aus Asbach-Bäumenheim und Umgebung unterstützen, wo immer es nötig ist: Dieses Ziel verfolgt die gemeinnützige Juventas-Stiftung von Johann Streitberger seit ihrer Gründung im Jahr 2009.

Stiftungsgründer Johann Streitberger erzählt, dass ein Hauptziel sei, jungen Leuten in Notsituationen zu helfen ohne viele Formulare ausfüllen zu müssen. Zur Seite stehen ihm dabei die weiteren Vorstände Peter Knoll und Achim Frank sowie seine Lebensgefährtin Irmgard Assmann. Sie alle arbeiten ehrenamtlich am Stiftungszweck, jungen Menschen aus der Region in ihrer beruflichen, sozialen, sportlichen und kulturellen Entwicklung unter die Arme zu greifen. Das Geld der Stiftung geht zu 100 Prozent in die Hilfsprojekte.

Den Wunsch, Menschen zu helfen, hatte Johann Streitberger eigentlich schon immer. Der frühere Geschäftsführer und Gründer der Asbach-Bäumenheimer Zeitarbeitsfirma Avjs GmbH hat vor der Gründung der Stiftung bereits oft gespendet. „Aber man weiß oft nicht genau, wohin das Geld am Ende geht“, so Streitberger – daher habe er die Juventas-Stiftung gegründet. Durch diese könne er unbürokratisch, schnell und direkt Hilfe leisten, und zwar genau dort, wo sie nötig ist. Das Grundkapital dafür kam aus dem Teilverkauf seiner Firma im Jahr 2006, 2009 erfolgte dann die Gründung der Stiftung. „Juventas“ ist der Name der römischen Göttin der Jugend und steht für den Schutz und die Förderung derselben.

Verschiedenste Projekte wurden umgesetzt

Die Juventas-Hilfeleistungen sind sehr vielseitig. Unter anderem konnte die Stiftung bereits Kochbücher für die Tafeln in Bäumenheim und Donauwörth anschaffen, die Babysitter-Ausbildung für Schüler organisieren sowie Hippo-Therapie für MS-Kranke, eine Musikanlage für ein Schülermusical, Klassenfahrten, Nachttaxis für Jugendliche, Kulturtage der Schule und eine Kletterwand finanzieren.

Juventas unterstützt außerdem die beiden Kindergärten in Asbach-Bäumenheim jährlich mit Büchern und ermöglicht Theateraufführungen.

Darüber hinaus konnten über die Stiftung Deutschkurse bis zum Niveau B2 für Flüchtlinge finanziert werden. Es geht aber auch eine Nummer kleiner und privater: Zum Beispiel konnte die Stiftung einer jungen Frau mit einer Heizöltankfüllung aushelfen und einen blinden jungen Mann mit einem Farberkennungssystem und einer blindengerechten Waage ausstatten. Finanziert wurden diese Projekte überwiegend durch Familie und Freunde von Johann Streitberger.

Ein Deutschkurs für Flüchtlinge. Bild: Juventas-Stiftung; privat

Aktuelle Juventas-Projekte

Derzeit unterstützen Johann Streitberger und seine Mitstreiter die Tafel in Asbach-Bäumenheim, der sie ein E-Auto für die Warensammlung zur Verfügung stellen. Das Projekt läuft noch bis Ende des Jahres, aber der Stifter ist sich sicher, für die Zeit danach eine Lösung mit einem anderen Fahrzeug zu finden.

Ein weiteres Vorhaben steht bereits in den Startlöchern. Die junge Unternehmerin Maria Reissner bietet auf einem Bauernhof in der Nähe von Aichach erlebnispädagogische Kurse an. Hier kann man Geburtstage und andere Feste feiern sowie als Kindergarten oder auch als Firma einen Ausflug unternehmen, um mit Natur und Tieren wieder in Kontakt zu kommen. Menschen und vor allem Kindern beizubringen, wo unsere Lebensmittel herkommen, ist ein Anliegen, das Johann Streitberger sehr unterstützt. Daher wird die Stiftung für die Jahre 2020 und 2021 50 Prozent der Kosten für Events bei Maria Reissner übernehmen.

Auch für die Zukunft mangelt es nicht an Ideen. Wenn die Corona-Situation es wieder zulässt wird die Juventas-Stiftung wieder ein kostenfreies Ferienprogramm für die Kinder in Asbach-Bäumenheim finanzieren – in diesem Jahr war das aus bekannten Gründen nicht möglich. Streitberger kann sich auch vorstellen, zum 6. Dezember die örtlichen Grundschulkinder mit einem Schokonikolaus zu beschenken, denkbar wäre auch die Bereitstellung von einigen Tablets für digitalen Unterricht.

Was auch immer die Zukunft bringt: Die Jugend in und um Asbach- Bäumenheim kann sich darauf verlassen, dass die Juventas-Stiftung in ihr Wohl investiert und sie bei Not nicht im Regen stehen lässt.

Wenn ihr die Juventas-Stiftung unterstützen möchtet, könnt ihr auf das Spendenkonto DE 9772 2901 0040 0660 6466 bei der Raiffeisen-Volksbank Donauwörth einzahlen. Unter http://www.juventas-stiftung.de/ findet ihr weitere Informationen.