28. April 2019, 10:00

Zu Besuch beim Integrativen Sportverein SG-Handicap Nördlingen

2017 machte die Fackel von Special Olympics Bayern beim Stadtlauf Station in Nördlingen. Bild: SG-Handicap Nördlingen e.V.
Seit zehn Jahren trainieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung beim SG-Handicap e.V.

Im Februar 2009 gründete eine Elterninitiative den Integrativen Sportverein SG-Handicap Nördlingen e.V. Unter den Gründungsmitgliedern waren Eltern von Kindern mit und ohne Behinderungen. Mittlerweile ist der Verein Mitglied beim Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. (BVS), beim Bayerischen Landes-Sportverband sowie bei Special Olympics Deutschland. Andreas Eder ist 1. Vorsitzender im Verein, war selbst Jahre lang aktiver Hammerwerfer, jetzt ist er vor allem Übungsleiter und auf geistige Behinderungen spezialisiert. „In unserem Verein wird Menschen mit und ohne Handicap die Möglichkeit geboten, sich nach höchsten Qualitätsstandards sportlich zu bestätigen“, sagt er.

Bild: SG-Handicap Nördlingen e.V.

Erlebte Inklusive Sportschule

Der SG-Handicap Nördlingen e.V. hat gut 200 Mitglieder. 140 davon sind aktive Sportler, die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche. Deshalb gibt es bei dem Sportverein seit 2010 das „EISs“-Projekt. „EISs“ steht für „Erlebte Inklusive Sportschule“. Es wurde vom BVS ins Leben gerufen und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert. Bei „EISs“ werden die sportlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten von Kindern mit und ohne Handicap ganz gezielt gefördert. Die jungen Sportler lernen dabei, ihr Sozialverhalten zu verbessern, sie können ihr Selbstbewusstsein steigern und ihre Selbsteinschätzung verbessern.

Besonders wichtig ist dem Verein, dass die Kinder motorische Grundfertigkeiten ausbilden und lernen, ohne Druck mit Erfolg und Misserfolg umzugehen. In Nördlingen gibt es ganze 11 Schwimmgruppen für Kinder. Hier schwimmen Kinder ohne Zeitdruck oder machen Bewegungsspiele im Wasser. Weil die Gruppen zwar klein, aber sehr heterogen sind und alle Teilnehmer unterschiedliche Fähigkeiten haben, stehen die Übungsleiter vor besonderen Herausforderungen. „Manche Kinder brauchen eine Einszu-Eins-Betreuung“, erklärt Andreas Eder. Die Gruppenleiter sind deswegen nicht nur sportlich gut ausgebildet, sondern haben auch spezielle Ausbildungen, um Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen zu trainieren.

Das Angebot von „EISs“ richtet sich an Kinder mit und ohne Handicap, an Kinder mit Übergewicht, an unruhige, hyperaktive, ängstliche oder gehemmte Kinder sowie an Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsverzögerungen im sprachlichen und motorischen Bereich – aber vor allem an alle, die einfach Spaß an Sport, Bewegung und Spiel haben.

Sportler sind regelmäßig erfolgreich bei Wettkämpfen

Bild: SG-Handicap Nördlingen e.V.

Im Erwachsenensportbereich werden neben Schwimmen auch Leichtathletik, Herz-Kreislauf-Training und Krafttraining, Fußball sowie eine ganze Reihe an Wintersportarten angeboten. Für die Athletinnen und Athleten des SG-Handicap Nördlingen startete das Sportjahr 2019 bei den Bayerischen Special Olympics Winterspielen in Reit im Winkel. Die zehn Sportler gingen im Schneeschuhlauf, im Langlauf und im Ski Alpin an den Start und konnten insgesamt fünf Goldmedaillen, zwei Mal Silber und vier Mal Bronze gewinnen. Erfolgreich waren die Athleten auch in den vergangenen Jahren bei Special Olympics Wettkämpfen wie zum Beispiel in Fürstenfeldbruck, Kiel, Liechtenstein, Hof und in Österreich.

Unvergesslich war für zwei Athleten aus Nördlingen sicherlich die Teilnahme an den Special Olympics World Summer Games 2011 in Athen. Im 400-Meter-Lauf der Herren gewann Mickel Schwab damals Bronze. Der Lierheimer Alex Schön holte in zwei Schwimmwettkämpfen Gold. Auch 2007 nahmen Sportler vom SG-Handicap Nördlingen bei den Special Olympics in Shanghai teil. Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Im Gegensatz dazu nehmen an den Paralympics Menschen mit Körperbehinderungen teil.