16. Januar 2020, 08:43

Michael Ensinger einstimmig als Bürgermeisterkandidat nominiert

Am 14.01.2020 fand um 19.30 Uhr die mit über 90 Teilnehmern sehr gut besuchte Nominierungsveranstaltung der PWG/Freie Wähler im Gasthof Eisenwinter statt. Die Versammlung wurde durch Herrn Thomas Fischer souverän geleitet und durchgeführt. Bild: Paula Haunstetter
Am vergangenen Dienstagabend fand um 19.30 Uhr die mit über 90 Teilnehmern sehr gut besuchte Nominierungsveranstaltung der PWG/Freie Wähler im Gasthof Eisenwinter statt. Die Versammlung wurde durch Herrn Thomas Fischer souverän geleitet und durchgeführt.

Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch den Vorsitzenden der PWG/Freie Wähler, Herrn Günther Otto, übernahm der Bürgermeisterkandidat der Gruppierung, Herr Michael Ensinger, das Wort und stellte sich kurz vor. Der ereignisreiche Werdegang in allen polizeilichen Strukturen zeichnet den Diplomverwaltungswirt, welcher derzeit im Innenministerium beschäftigt ist, hinsichtlich Qualifikation, Führungserfahrung und Sozialkompetenz hinreichend für das Amt des Bürgermeisters aus.

Einstimmig und ohne Enthaltungen wurde der aus Rain stammende 55-jährige Michael Ensinger anschließend
als Bürgermeisterkandidat der PWG/Freie Wähler Buchdorf nominiert. Nach persönlich erfolgter Vorstellung aller Listen- und Ersatzkandidaten durch Listenführer Thomas Liebhäuser wurden alle Kandidaten, welche einen Querschnitt der gesamten Bevölkerung abbilden, ebenfalls einstimmig und ohne Enthaltung nominiert.

Im Anschluss daran wurde der Rücklauf der hervorragend angenommenen Flyer-Aktion „Wo drückt der Schuh?“ vom Bürgermeisterkandidaten Michael Ensinger in allen Einzelheiten dargestellt. Er konstatierte, dass in Buchdorf sehr viel Potenzial vorhanden sei; viele Bereiche liegen brach. Beispielhaft nannte er den Einsatz regenerativer Energien und einen ökologischen Ansatz für mehr Blühflächen in Buchdorf. Die Menschen wünschten sich wieder mehr Harmonie in der Gemeinde; ihnen sei teilweise das Miteinander abhanden gekommen. Transparenz bei allen Projekten innerhalb der Gemeinde und freie Entscheidungen eines jeden Gemeinderatsmitglieds ohne Parteizwang lägen den Bürgern sehr am Herzen. Michael Ensinger erläuterte auch das avisierte Projekt „Seniorengerechtes Wohnen“ und erläuterte die Unterschiede zum „Mehrgenerationenhaus“ und dem „Betreuten Wohnen“. „Wenn der Bedarf da ist, und davon gehe ich aus, wird man solch ein Projekt in Buchdorf sicher angehen,“ so Michael Ensinger. Dieser führte auch aus, dass er innerhalb der Gemeinde bereits sehr viele Termine wahrgenommen und Besuche abgehalten habe. Er sei von den Buchdorfern überall sehr herzlich aufgenommen worden.

In seiner Abschlussrede kündigte Günther Otto zudem den Rückzug des Vorstandes der PWG/Freie Wähler nach der Kommunalwahl an. Als Grund nannte der Vorsitzende eine Neustrukturierung der politischen Gruppierung mit jüngeren Mitgliedern und die gerade stattfindende Neuausrichtung des Buchdorfer Gemeinderates. „Wir wollen einen Neuanfang in Buchdorf und dem wollen wir nicht entgegenstehen,“ war von Günther Otto zu hören.

Als Resümee bleibt festzuhalten: Eine mehr als erfolgreiche Veranstaltung mit einer aufstrebenden, kompetenten Gruppierung, welche es erst durch ihren Bürgerentscheid möglich gemacht hat, dass nun in Buchdorf gleich vier Kandidaten für das Bürgermeisteramt zur Auswahl stehen. Es bleibt also spannend in Buchdorf! (pm) 

1. Liebhäuser Thomas, Förgstr. 12
2. Fischer Sandra, Klosterweg 17
3. Herre Erwin, Bgm.-Rößner-Str. 5
4. Eisenwinter Stefan, Hauptstr. 31
5. Brosch Matthias, Dr.-Wille-Str. 12
6. Haunstetter Paula, Rosenweg 2
7. Preißler Christian, Hauptstr. 144
8. Rößner Thomas, Gartenstr. 6
9. Schiele Ute, Am Sand 70
10. Eisenwinter Thomas, Am Tanzplatz 4
11. Rößner Franz jun., Hauptstr. 114
12. Otto Christian, Gartenstr.
13. Stebner Tom, Am Erlach
14. Blank Alfred, Rosenweg 1
15. Schiele Roland, Am Sand 70
16. Ferber Helmut, Pf.-Flockstr. 1
17. Kroll Alexandra, St.-Ulrichs-Ring 29
18. Schubert Thomas, Pf.-Bosch-Str. 11
19. Hörmann Manuel, Pf.-Weiß-Str. 10
20. Laminit Siegfried, Am Sand 21
21. Hügele Thomas, Hauptstr. 32
22. Senz Heinrich, Hauptstr. 8 A
23. Otto Günther, Brunnenfeldstr. 10
24. Schmidt Norbert, St.-Ulrichs-Ring 15
Ersatzkandidaten:
Meir Alfred, St.-Ulrichs-Ring 2
Liebhäuser Kathrin, Förgstr. 12