5. März 2020, 11:24

Wahlveranstaltung der Amerbacher Liste

Die zentrale Wahlversammlung der Ammerbacher Liste fand im Gasthaus Hönle statt. Bild: Martin Gehring
Am Sonntag, den 16. Februar hatte die Amerbacher Liste zur zentralen Wahlveranstaltung in das Gasthaus Hönle eingeladen, wobei Stadtrat Karl Strauß die Kandidaten der Stadtratsliste, die ehemaligen Kandidatinnen und Kandidaten sowie viele interessierte Mitbürger begrüßen durfte.

Stadtrat Wolfgang Hoinle berichtete in seinem Rückblick über die Umsetzung von sechs Wahlzielen der Amerbacher Liste aus dem Jahr 2014. Hier erwähnte er die großen Kanalsanierungen in Wemding, die Baugebiete Birket in Wemding und Kreuter Berg 2 in Amerbach, die erfolgreich durchgeführten Maßnahmen an den Wirtschaftswegen, am Bichelweg und an den Gehwegen. Außerdem informierte er von der geplanten Vervollständigung des Radweges nach Wemding und den notwendigen Gehwegsanierungen in Wemding und Amerbach.

Stadtratskandidatin Julia Trollmann berichtete über die notwendigen zeitgemäßen Verbesserungen der Spielplätze sowie Spielgeräte und Philipp Dannemann über die Wichtigkeit der Digitalisierung sowie notwendige Verbesserungen der Breitbandversorgung. Jugendführer Sebastian Holzner erwähnte die Dorferneuerung mit den notwendigen Sanierungen im Haus der Vereine und am Lagerhaus. Maximilian Dannemann informierte alle Anwesenden über das Baugebiet Kreuter Berg 2 und einen weiteren Bedarf an Bauplätzen. Stadtrat Strauß erläuterte die weiteren anstehenden Maßnahmen der nächsten sechs Jahre in Amerbach. Dabei sind die Planungen zu einem  Bürgerhaus und Maßnahmen der Dorferneuerung umzusetzen. Aber auch in Wemding stehen mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses und der Generalsanierung des Kindergarten St. Marien baldmöglichst umzusetzende Projekte an. Als sehr wichtig werden auch die Ärzteanwerbung und die Einrichtung von zusätzlichen Pflegeplätzen angesehen.

Bei der Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten der ausgeglichenen sowie dem ganzen Dorf wiederspiegelnden Amerbacher Liste 2020, konnte Karl Strauß ausführlich über ihre beruflichen und ehrenamtlichen Leistungen berichten. Besonders erwähnte er den sehr großen ehrenamtlichen Einsatz aller für den Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ sowie beim 125-jährigen Feuerwehrfest. Des Weiteren kennen sie die Probleme und Herausforderungen von unserem Dorf am besten sowie handeln stets vorausschauend zum Wohle von Wemding, Amerbach und Kreut.

Der ehemalige Ortsteilreferent Willi Hönle bedankte sich bei allen für die übernommene Verantwortung und Ihren sehr großen Einsatz für das Dorf Amerbach. Weiterhin führte er aus, dass alle auf der Liste zu findenden Stadtratskandidaten die vollste Unterstützung verdienen.

Beim letzten Tagesordnungspunkt „Sonstiges, Wünsche und Anträge“ wurde über das Breitband, notwendige Flächen für Baugebiete und ein Erstellen eines Zukunftsplanes diskutiert.

Karl Strauß bat abschließend um weitere größtmögliche Unterstützung, damit sich die Amerbacher Liste weiterhin für die Belange von Wemding, Amerbach und Kreut einsetzen kann.

Mit einem großen Dank an Willi Hönle, den ehemaligen Stadträten Robert Behringer und Albert Mayer, Stadtrat Wolfgang Hoinle sowie aller Anwesenden, schloss Karl Strauß die interessante zentrale Wahlversammlung der Amerbacher Liste. (pm)